Wesermarsch Klasse: Zwei Nachwuchs-Tischtennisspieler vom Elsflether TB haben den Sprung zur Landesmeisterschaft geschafft. Katja Schneider belegte am Sonnabend bei den Bezirksmeisterschaften in Jever in der Konkurrenz der A-Schülerinnen Platz drei. Am Tag zwei wiederholte die 14-Jährige ihren Erfolg in der Altersklasse weibliche Jugend und sicherte sich die nächste Fahrkarte zu den Landestitelkämpfen. Dort wird auch ihr Vereinskollege Melih Basyigit um Titelkämpfen – und zwar bei den B-Schülern. Ein Titel sprang für den ETB auch noch heraus. Überraschend gewann Katja Schneider mit ihrer Vereinskameradin Sühedda Basyigit die Doppelkonkurrenz der A-Schülerinnen.

Bei den C-Schülern waren vier Jungen aus der Wesermarsch dabei. Lars Heeren von der TTG Lemwerder/Warfleth (0:3) und Walter Schwab vom Elsflether TB (ETB) (1:2) schieden nach den Gruppenspielen aus. Für Max Kin vom TTG Lemwerder/Warfleth war in der Hauptrunde Schluss. Großes Pech hatte Justin Felker vom ETB: Im Achtelfinale unterlag er mit 1:3-Sätzen den späteren Sieger Marvin Pabst vom SuS Buer. Justin hatte dem neuen Bezirksmeister den einzigen Satzverlust beigebracht. Im Doppel schieden Justin Felker/Walter Schwab gegen die späteren Vizemeister aus.

Bei den C-Schülerinnen verlor Linda Nickel vom ETB gegen die Favoritin und neue Bezirksmeisterin Hannah Detert (MTV Jever). Für Linda sprang zusammen mit der Vizemeisterin Faustyna Stefanska vom TuS Horsten die Vizemeistershaft im Doppel heraus. Sieger wurden Hannah Detert/Emily Voltmann (MTV Jever/SV 28 Wissingen). Bei den A-Schülern sammelte Marten Logemann vom ETB Erfahrungen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Spielstarke Gegner

Im Achtelfinale ereilte zwei Elsflether mit 1:3 Niederlagen das Aus gegen spielstarke Jungen vom MTV Jever aus der Niedersachsenliga. Steffen Logemann verlor gegen den späteren Vizemeister Justus Lechtenbörger, Melih Basyigit gegen Mathis Kohne. Bezirksmeister wurde Bennet Robben vom SV Eintracht Nüttermoor. Im Doppel schieden Melih Basyigit mit Oliver Jürgens und die Brüder Steffen und Marten Logemann im Viertelfinale aus.

Nicht viel zusammen lief in der A-Schülerinnen-Konkurrenz bei Sühedda Basyigit vom ETB. Die Titelverteidigerin Katja Schneider vom Elsflether TB musste die Segel im Halbfinale gegen Heidi Xu vom TuS Horsten streichen.

„Gegen Heidi sind die Spieler immer offen“, sagte Katja. „Ich bin mit Platz drei und der Qualifikation zur Landesmeisterschaft sehr zufrieden.“ Im Vorjahr hatte Katja noch mit einem 3:2-Sieg gegen Heidi den Einzug ins Halbfinale geschafft.

Eine Überraschung gelang Katja und Sühedda mit dem Doppel-Titel. Sie besiegten im Endspiel die Bezirksmeisterin Linn Hofmeister (Spvg Oldendorf) und die Vizemeisterin Heide Xu glatt in drei Sätzen.

Der Tag zwei begann mit der 48 Spieler umfassenden Konkurrenz der männlichen Jugend. Als Dritter seiner Gruppe verpasste Daniel Jungmann vom ETB den Sprung in die Hauptrunde.

Domenik Felker vom ETB hatte zwar seine Gruppe gewonnen, verlor dann aber in der Hauptrunde gegen Leon Behrensen vom SV 28 Wissingen. Sieger wurde Heye Koepke, der mit Schwarz-Weiß Oldenburg in der Herren-Oberliga spielt. Vizemeister wurde Christian Mesler vom MTV Jever II.

Fünfsatzniederlage

In den Gruppenspielen der weiblichen Jugend wurden Katja und Mareike Schneider vom ETB noch nicht gefordert. Mareike schied im Achtelfinale mit einer Fünfsatzniederlage gegen Sofia Stefanska vom TuS Horsten aus. Im Viertelfinale musste Katja kämpfen. Aber mit einem Fünfsatzerfolg gegen Saskia Trüün vom Hoogsteder SV schaffte sie den Einzug ins Halbfinale.

So machte sich Katja mit der zweiten Qualifikation zur Landesmeisterschaft zwei Tage vor ihrem 14. Geburtstag selbst ein schönes Geschenk. Im Kampf um den Einzug ins Finale schied sie gegen die neue Bezirksmeisterin Antonia Joachimmeyer vom SV Bawinkel aus. Im Doppel war für Mareike und Katja mit einer 1:3-Niederlage vorzeitig Schluss.

Vier Elsflether

Gleich vier Jungen vom ETB spielten in der Altersklasse Schüler B. Cedric Wiesensee, Kerim Sakim und Justin Felker sammelten wichtige Erfahrungen. Dagegen lief Melih Basyigit zu großer Form auf. Im Halbfinale lieferte er sich mit Sören Dreier tolle Ballwechsel. Melih ging mit 2:1 Sätzen in Führung. Beim Stand von 8:8 im vierten Satz nahm sein Gegner eine Auszeit. Anschließend hatte Melih Probleme mit seinem Aufschlag. Er verlor die Sätze vier und fünf jeweils mit 8:11. Sieger wurde der spielstarke Justus Lechtenbörger vom MTV Jever. Der zwölfjährige Melih war zufrieden: „Das war gut“, analysierte er. „Ich habe mich das erste Mal für eine Landesmeisterschaft qualifiziert und freue mich darauf.“

Im Doppel feierten Cedric Wiesensee/Kerim Sakim in der ersten Runde ein Erfolgserlebnis. Anschließend war Schluss.

Bei den B-Schülerinnen ereilte Thu Zoe Tran von der TTG Lemwerder/Warfleth mit einer Bilanz von 1:2 Siegen das Aus in der Gruppenphase. Nisha Kusche von TTG Jade bejubelte einen Fünfsatzsieg im Achtelfinale. Im Viertelfinale schied die Jaderin mit 0:3 Sätzen gegen Lina Hasenpatt von der TSG Dissen aus. Den Titel holte Carolin Willenborg von der Spvg Oldendorf. Die C-Schülerinnen Hannah Detert und Faustyna Detert schafften in dieser Altersklasse den Sprung zur Landesmeisterschaft. Bemerkenswert: Nisha Kusche/Thu Zoe Tran schieden im Doppel erst im Viertelfinale an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.