Wesermarsch /Wittmund Die Nachwuchs-Boßler aus der Wesermarsch haben am Wochenende bei den Meisterschaften des Friesischen Klootschießerverbands in Wittmund zwei Mal Silber gewonnen: Der B-Jugendliche Manuel Abbenseth vom TV Stollhamm war zweitbester Werfer mit der Gummikugel: Mit 1661 Metern musste er sich nur Lars Bruns (Utarp, 1891 Meter) geschlagen geben. Überdies sicherte sich Janna Meiners aus Mentzhausen in der weiblichen F-Jugend Platz zwei. Sie warf die Holzkugel 1162 Meter weit. Nur die überragende Imke Hilljegerdes (Westerscheps) war mit 1387 Metern besser.

Lukas Kilian aus Schweewarden schaffte ebenfalls den Sprung aufs Treppchen. Der A-Jugendliche schnappte sich die Bronzemedaille mit 1534 Metern. Nur Cornelius Folkertsma (Sanderlermöns, 1684 Meter) und Arne Wildemann (Mamburg, 1613 Meter) hatten die Holzkugel weiter geworfen. Dagegen hatte der zweite A-Jugendliche aus der Wesermarsch Pech. Kristofer König (Reitland) belegte mit 1415 Metern in der Gummikugel-Konkurrenz Rang vier. Der Rückstand auf den Drittplatzierte Jan-Ole Emken (Ostbense) betrug 60 Meter. In der Gummikugel-Konkurrenz der D-Jugendlichen landete Ben Sanders aus Reitland auf Rang fünf mit 1087 Metern.

Die Jungen und Mädchen der E- und F-Jugend warfen ausschließlich mit der Holzkugel. Während Janna Meiners um den Sieg kämpfte und mit Silber belohnt wurde, hatten die Jungs aus der Wesermarsch nichts mit der Vergabe der Medaillenplätze zu tun.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der E-Jugend rangierte Lukas Ficke auf Rang sieben (991 Meter), während sein Moorriemer Vereinskamerad Jannek Kleinschmidt auf Platz neun (973 Meter) landete. In der F-Jugend wurde Timo Bielefeld aus Kreuzmoor Achter (941 Meter), Adrian Freese aus Schweewarden Neunter (894 Meter). Lasse Petermann aus Moorriem musste mit Platz elf vorliebnehmen (796 Meter).

Den Wettbewerb der F-Mädchen schloss Lea Göckemeyer auf Platz fünf ab. Die Stollhammerin hatte die Holzkugel 917 Meter weit geworfen. Mandy Sanders aus Reitland fuhr als Zwölfte mit 792 Metern nach Hause.

In der weiblichen D-Jugend schrammte Dania Göckemeyer aus Stollhamm knapp an einer Medaille vorbei. Sie landete mit 1178 Metern auf Rang vier. Bronzemedaillengewinnerin Fieke Müller (Reepsholt) hatte die Gummikugel ganze neun Meter weiter geworfen. Neele Hansing aus Esenshamm wurde Sechste (1117 Meter).

Maja Bramstedt aus Kreuzmoor warf die Gummikugel im C-Jugend-Wettbewerb 1367 Meter weit. Das reichte zu Platz fünf. Im Holzwettbewerb dieser Altersklasse kam Zoe Burrmann aus Fedderwardersiel auf 1017 Meter. Sie reiste als Sechste ab.

Für die B-Jugendliche Mareile Folkens (1342 Meter) wäre mehr drin gewesen als Platz fünf im Kampf mit der Gummikugel. Die Abstände in dieser Konkurrenz waren gering. Ähnliches gilt für den Wettbewerb der A-Jugend. Wiebke Dierksen aus Delfshausen (Kreisverband Stadland) belegte mit 1221 Metern Platz sechs.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.