REITLAND Mit 61 Mannschaften, darunter auch sechs Kindermannschaften, war die Beteiligung an der Spiel- und Spaßwoche des Boßelvereins Reitland wieder gut. Die Vorsitzende Astrid Kächele bedankte sich bei allen Helfern, die zum Gelingen der Woche beigetragen hatten. Bevor sie die Sieger und Platzierten der Spiel- und Spaßwoche bekannt gab, nahm sie jedoch einige Ehrungen langjähriger Mitglieder vor.

Urkunden und Medaillen

Seit 40 Jahren sind Marlies Marquard, Friedrich Wiese, Hans-Georg Warns, Thomas Wiggers und Reiner Meyer im Reitlander Boßelverein beheimatet. Vor einem Vierteljahrhundert traten Klaus Böhlke, Lela Frerichs, Gertrud Gertjegerdes, Günter Wiese, Frank Winter, Peter Timpe und Holger Busch in den Verein ein. Sie alle erhielten Urkunden und Medaillen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ebenfalls geehrt wurden erfolgreiche Sportler, die sehr gute Leistungen in der vergangenen Saison erbracht hatten. So wurde die Mannschaft der männlichen C-Jugend mit ihrem Betreuer Heinz Maschallek Landesmeister und siegte in der Landesliga im Bosseln. Ebenfalls Landesmeister im Bosseln wurde die Mannschaft Männer III. Als Einzelwerferin siegte erneut Christina Damken, die bei den Landesmeisterschaften in der Frauenklasse die Hollandkugel am weitesten beförderte.

Jan von Deetzen wurde sowohl Dritter bei den Landesmeisterschaften der Männer IV (Holzkugel) als auch Dritter bei den FKV-Meisterschaften in derselben Disziplin. Landesmeister bei den Männern II wurde Holger Busch mit der Gummikugel. Bei den FKV-Meisterschaften erreichte er einen guten dritten Platz. Hans-Georg Basshusen wurde Landesmeister bei den Männern III mit der Holzkugel und schaffte bei den FKV-Meisterschaften einen zweiten Platz. FKV-Meister wurde Hans-Gerd Blaschke bei den Männern III mit der Gummikugel, bei den Landesmeisterschaften kam er auf Platz zwei.

Sieger und Platzierte

Die Sieger und Platzierten der Spiel- und Spaßwoche erhielten bis zum 20. Platz Käse- und Wurstpreise. Die Woche ging vom 18. bis 22. Juni und die Teilnehmer mussten auf dem Vorplatz und dem Sportplatz sechs Stationen durchlaufen. Ein Würfelspiel, Hufeisenwerfen, Gummistiefelwerfen, ein Glücksspiel mit der Ballpfanne, ein Eistütengeschicklichkeitsspiel und ein Leiter-Golf-Spiel sorgten für Abwechselung und Amüsement. Bei den Kindermannschaften siegten die „Öko-Schlümpfe“ mit 638 Punkten vor den „Mini-Fritzies“ mit 615 Punkten, den „Lütje Kateker“ mit 602 Punkten und den „Schweiern“ mit 572 Punkten.

Bei den Erwachsenen erzielte das Team „Nie im Leben“ mit Christine Gärtner, Rieke Minnemann, Bastian Gerdes, Ole Minnemann und Momme Lippert 887 Punkte und gewann souverän. Auf den nachfolgenden Plätzen landeten „Die alten Kameraden“ (875), das Team „Bitte Klatschen“ (838), „De Dieklü I“ (835) und „Die Maulwurfsjäger“ (821).

Die besten Einzelergebnisse erzielten Jan Wiechmann (240), Günter Hoting (233) und Gerd Thienken mit 233 Punkten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.