Lohne /Nordenham Sie wollten den Tabellenführer ärgern. Aber das gelang ihnen nur teilweise: Die Landesliga-Volleyballerinnen des SV Nordenham haben am Samstag das Auswärtsspiel gegen den SV Union Lohne mit 0:3 (19:25, 18:25, 16:25) verloren.

Die Nordenhamerinnen spielten hoch motiviert. Das Team von Trainer Hardy Ost kämpfte von Anfang an. Zwar griff Lohne druckvoll an.

Starke Abwehrleistung

Aber der SVN hielt laut Mittelblockerin Sandra Erden mit einer beherzten Abwehrleistung mit. Bis zur Schlussphase des ersten Satzes blieb das Spiel eng. Dann nutzte der Tabellenführer Konzentrationsschwächen der Gäste – und zog davon.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch in den anderen beiden Sätzen prägte der Kampf die Partie. Der SVN lag in weiten Teilen des Spiels sogar vorne. „Im Angriff fehlte es aber an der entscheidenden Durchschlagskraft“, sagte Sandra Eden nach dem Spiel.

Sie nahm die Niederlage gelassen hin, „weil die direkten Mitkonkurrenten im Abstiegskampf ihre Spiele ebenfalls verloren haben“. Im Rennen um den Klassenerhalt komme es auf die letzten beiden Punktspieltage mit insgesamt drei Partien an, meint sie.

16 Punkte

Mit 16 Punkten bleibt der SVN  Sechster. Der Vorsprung vor dem Relegationsplatz und dem ersten Abstiegsplatz beträgt zwei Punkte. Lohne führt die Tabelle mit 43 Punkten unangefochten und ungeschlagen an.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.