Löningen /Wesermarsch Start: Anita Ehrhardt von der SG akquinet Lemwerder hat am Samstag in Löningen den Remmers-Hasetal-Marathon gewonnen. Die schnellste Frau des Rennens sicherte sich den Sieg auf der 42,195 Kilometer langen Strecke in 3:15:18 Stunden. Ihr Vereinskollege Brhane Tsegay belegte Platz drei in der Gesamtwertung des Halbmarathons in 1:15:38 Stunden. Silvia Muchow schnappte sich auf dieser Strecke den Sieg in der Altersklasse W 45 in 1:39:07 Stunden.

Läuferin des Tages aus Wesermarsch-Sicht war indes Anita Ehrhardt. Nach den Worten ihres Trainers Karl Spieler lieferte sie sich auf der ersten Hälfte des Marathons ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Birgit Schönherr-Hölscher (PV Witten). Bei Kilometer 13 lag sie noch 50 Meter zurück, an der Halbmarathon-Marke hatte sie schon einen 50 Meter großen Vorsprung herausgelaufen. Und auf der zweiten Hälfte hatte sie alles im Griff. Im Ziel betrug der Abstand zur Zweiten mehr als sechs Minuten. Sie sei mit ihrer Zeit sehr zufrieden, sagte die glückliche Siegerin und ließ durchblicken, dass sogar eine noch bessere Zeit drin gewesen wäre. „Auf dem zweiten Streckenabschnitt musste ich ein paar Minuten liegen lassen, weil es doch wieder ein einsames Rennen wurde und ich nicht den großen Druck verspürt habe.“

Auch die zweite Lemwerderaner Topläuferin überzeugte auf ganzer Linie. Silvia Muchow zeigte eine starke Form. Coach Spieler sprach von einer guten Zeit. „Ihr Training trägt Früchte“, meinte er. Außerdem habe sie das Glück der Tüchtigen gehabt. „Sie ist von einem starken Männerfeld begleitet worden, das für sie mächtig aufs Tempo gedrückt hat“, sagte Spieler.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Brhane Tsegay hingegen hatte im Halbmarathon Pech. Bei Kilometer 14 überholte er den zu diesem Zeitpunkt Zweitplatzierten Abdelmajeed Abdallah. Zwei Kilometer später zwangen ihn starke Seitenstiche, eine Gehpause einzulegen. Abdallah zog an Tsegay vorbei. Für Tsegay blieb Platz drei. Sein Schützling sei im Ziel sehr enttäuscht gewesen, gab Spieler einen Einblick in Tsegays Gefühlswelt.

Die beiden Läufer der Hammelwarder Sprinter, Michael Muchow (M 50) und Günter Jacob (M 60), wären beinahe zeitgleich ins Ziel gekommen. Muchow landete in 1:38:47 Stunden auf Platz acht seiner Altersklasse, Günter in 1:38:51 Stunden auf Rang zwei. Murat Sentürkler vom SV Brake (AK 45) war nach dem Rennen zufrieden. Er erreichte das Ziel in 1:58:26 Stunden und blieb damit erstmals unter der Zwei-Stunden-Marke.

Bereket Ah Ferem aus Lemwerder landete über die 5 Kilometer auf Platz drei der Gesamtwertung. Er hatte 18:03 Minuten benötigt. Niklas Stöcker vom SV Brake freute sich in 23:19 Minuten über Platz zwei in der Altersklasse MU 16, Eyk Dierks erreichte Platz fünf, Lars Ole Peupelmann Platz sechs. Auch in der Altersklasse MU 14 platzierte sich ein Braker auf Rang zwei: Lasse Stöcker hatte 24:36 Minuten benötigt. Der Lemwerderaner Uwe Hinz landete auf Rang drei der Altersklasse M 55 (27:44 Minuten).

In der Frauenkonkurrenz überzeugte eine junge Läuferin vom SV Brake: Mia Stöcker belegte Platz vier. In 23:13 Minuten sicherte sie sich zugleich den Sieg in der Altersklasse WU 14. Ihre Vereinskameradin Melina Hellmers belegte Platz drei (29:27), die Brakerinnen Sarah Bunten (WU 14) und Sabine Diercks (W 45) wurden Vierte in ihrer jeweiligen Altersklasse. Die Lemwerderanerin Gunda Hinz landete auf Rang zwei in der Altersklasse W 60 (35:28 Minuten).

Über die 10 Kilometer rannte Ben Diercks vom SV Brake bis auf Platz drei der Altersklasse MU 18 vor (54:06), Frank Böhme wurde Neunter der Altersklasse M 55, Ralf Bunten Neunter der Altersklasse W 40.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.