Tossens /Wesermarsch Das war eine reife Leistung: Lina Deterts vom RV Bettingbühren hat am Wochenende beim Dressurturnier des RUFV Nordbutjadingen Tossens mit ihrer neunjährigen Stute Donna Rosina ihren Chance auf den Titelgewinn merklich erhöht. In zwei Prüfungen zur Kreismeisterschaft der Leistungsklassen fünf und sechs holte sie jeweils die volle Punktzahl. Sie gewann die A*-Dressur mit der Wertnote 8,0 und die Zwei-Sterne-A-Prüfung mit der Wertnote 7,7.

In vier von insgesamt acht Prüfungen zur Kreismeisterschaft hat sie bisher die volle Punktzahl geholt. Sie führt die Gesamtwertung mit nunmehr 237 Punkten an und baute ihren Vorsprung damit von 13 auf 21 Punkte aus.

Doch die Führende glaubt, dass der Titelkampf in ihrer Leistungsklasse offen ist. „Ich kann mich noch lange nicht zurücklehnen“, sagt die 20-Jährige. An den Auftritten in der Zwei-Sterne-Prüfung müsse sie noch arbeiten, sagt sie. Schließlich seien die Anforderungen dort wesentlich höher, und ihre Stute habe kaum Turniererfahrung. „Ich habe Donna Rosina erst im Dezember bekommen. Sie läuft ihre erste Saison“, sagt Lina Deterts.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Bernerin betont, dass die Kreismeisterschaft für sie einen hohen Wert habe. Das liegt nicht zuletzt an dem neuen Modus: Die Reiter und Reiterinnen müssen auf dem Weg zum Titel auf verschiedenen Turnieren in jeweils zwei Prüfungen Punkte sammeln. „Das Konkurrenzdenken ist größer als in den Jahren zuvor, der Druck aber auch“, sagt Lina Deterts und lacht. Der sportliche Stellenwert der Kreismeisterschaften ist also gestiegen.

Dichtes Verfolgerfeld

Die schärfsten Verfolgerinnen von Lina Deterts sind ihre Teamkollegin Esther Hoffrichter (Grit’s Hit, 216 Punkte), die Platz zwei eroberte, sowie die Rodenkircherinnen Antje Müller (Fernando, 214 Zähler) und Lena Boyksen (La Curazon, 212 Punkte) und die Ovelgönnerin May-Lynn Wenzel (Schotty, 211 Punkte).

Esther Hoffrichter hatte in Tossens in der A*-Dressur mit der Wertnote 7,7 Platz zwei belegt, Antje Müller war mit einer 7,5 Dritte geworden.

May-Lynn Wenzel lag in der A**-Dressur mit einer 7,7 knapp hinter der Siegerin. Die Dritte, Madeleine Michailidis vom RuFV Rodenkirchen, hatte auf Christo mit der Wertnote 7,5 überzeugt. Sie ist Siebte der Gesamtwertung.

In der L-Dressur der Leistungsklasse vier bahnt sich bei den Kreismeisterschaften ein Kopf-an-Kopf-Rennen an. Rabea Feldhusen aus Rodenkirchen führt mit Lukas F und 232 Punkten vor Romana de Brito Soares aus Ovelgönne (Amazing Albert, 226 Punkte). Corinna Koopmann aus Bettingbühren fiel von Rang zwei auf Rang vier zurück. Sie hatte auf einen Start in Tossens verzichtet.

Den Sieg in Tossens in der auf Trense gerittenen L-Dressur feierte Lokalmatadorin Maike Harbers-Bahr auf Diacone, die Fünfte in der Gesamtwertung ist (192 Punkte). Sie hatte mit der Gesamtnote 7,8 gewonnen. Zweite wurde die Gesamtdritte Nina Schweers (TG Weser-West, 201 Punkte) mit Firlevanz. Sie sicherte sich auch die volle Punktzahl für die Kreismeisterschaft in der auf Kandare gerittenen L-Dressur. Den Sieg in dieser Prüfung landete indes Talke van der Velde auf Anka aus Rodenkirchen. Sie gewann mit der Wertnote 7,6.

Erstmals hatten auch die Dressurmannschaften in der A-Kür um Punkte für die Kreismeisterschaft gekämpft. Den Sieg holte sich das Team aus Ovelgönne (15 Wertungspunkte) mit Romana de Brito Soares, Sylvia Wenzel, Nadja Kirchhoff und Silke von Deetzen. Platz zwei belegte der RV Bettingbühren (14,7 Wertungspunkte) mit Esther Hoffrichter, Lina Klanowski und Ann-Kathrin Schmidt.

Die Talente, die in der kombinierten Prüfung der Klasse E auf Punktejagd gehen, waren in Tossens ja nur in der Dressur gefordert: Die volle Punktzahl (41) sicherte sich die Stollhammerin Emma Duhm auf Medicus. In der Gesamtwertung sprang sie von Platz vier auf Rang zwei. Mit 150 Punkten liegt sie acht Punkte hinter Janne Christina Brandt vom Nordenhamer RC. Die Ovelgönnerin Lena Hennig rutschte auf Rang drei ab (146 Punkte).

Im Mannschaftswettbewerb der E-Dressur feierte das zweite Team aus Stollhamm den zweiten Sieg im zweiten Turnier. Damit führt es mit 82 Punkten. Mannschaftsführerin Ines Conrady hatte Emma Duhm, Amy Louisa Reumann, Corinna Evers, Annika Conrady und Tonja Göckemeyer ins Viereck geschickt.

Zwei Teams gleichauf

Dahinter liegen die Teams Bettingbühren und Stollhamm I gleichauf mit 77 Punkten. Die Bettingbührerinnen um Mannschaftsführerin Ann-Kathrin Schmidt waren in Berne Zweiter geworden. Diesmal landete Britta Hoff, Lena Quint, Milena Schulz und Jaqueline Drogi auf Rang drei. Stollhamms Erste landete auf Platz zwei mit Mannschaftsführerin Ines Conrady und den Reiterinnen Jule Duhm, Lea Paries, Chiara Bischoff, Lyn Speratz und Lara Patzke. Bernes Zweite mit Mannschaftsführerin Stephani Oltmanns und den Reiterinnen Jessika Gärdes, Juliane Harms, Eske Rowehl, Antonia Rebehn und Charleen Eckert hat insgesamt 72 Punkte gesammelt. Die anderen Teams sind bisher nur einmal an den Start gegangen.

Schon am kommenden Wochenende wird es erneut Veränderungen im Gesamtklassement der Kreismeisterschaften geben. Schließlich geht es auch beim Reitturnier in Ovelgönne (3. bis 5. Juni) um Punkte im Titelkampf. Dort starten aber auch die Springreiter und Springreiterinnen. Eines ist klar: Es bleibt spannend.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.