Lemwerder Der erste große Wettbewerb auf heimischen Gelände scheint zu beflügeln: Die Nachwuchsleichtathleten der SG akquinet Lemwerder sind pünktlich zum ersten landesoffenen Sportfest für Kinder und Jugendliche am Sonnabend auf dem Gelände des Sport- und Freizeitzentrums Lemwerder in bestechender Form.

Rebecca Christen glänzte bei den Sportfesten in Delmenhorst, Harburg und Sottrum im Speerwurf. Die U23-Athletin knackte in allen Wettbewerben die geforderte Qualifikationsnorm für die Landesmeisterschaft. Der weiteste Wurf gelang ihr in Delmenhorst mit 33,86 Metern. Damit sicherte sie sich Platz zehn der aktuellen NLV-Bestenliste.

Einen neuen Kreisrekord im Vierkampf (WJU13) stellte Charlotte von Estorff in Sottrum auf. Basis waren überragende 42,50 Meter im Ballwurf und 1,40 Meter im Hochsprung. Starker Gegenwind beim Weitsprung und im 75-Meter-Sprint verhinderten einen Drei-Kampf-Kreisrekord. Ihr Bruder Philip (MJU18) hatte in Sottrum ebenfalls einen Sahnetag erwischt: Er stellte persönliche Bestleistungen im Weitsprung (5,33 Meter) und im Kugelstoßen (9,39 Meter) auf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Sottrum freute sich Lemwerders Trainer Gerold Christen auch über die persönlichen Bestleistungen von Jan Kleinekathöfer (MJU16). Er sprang 5,13 Meter weit und 1,48 Meter hoch und beeindruckte vor allem mit technisch sauberen Sprüngen. Johanna Christen (WJU16) bestätigte während des gleichen Wettkampfs einmal mehr, dass sie eine talentierte Speerwerferin ist. Sie überzeugte mit 27,10 Metern.

Telefon Das konsequente Training zahlte sich unterdessen in Harburg für 100-Meter-Sprinter Paul Richter (MJU16) aus: Mit 12,6 Sekunden schaffte er die Qualifikation für die Landesmeisterschaft.

Am Sonnabend geht es ab 13 Uhr beim Sportfest in Lemwerder um Zeiten, Weiten und Höhen. „Wir wollen unseren dritten Geburtstag und die Einweihung unserer neuen Hochsprunganlage gemeinsam mit jungen Sportlern feiern“, sagt SGaL-Vorsitzender Jörg Eisenhauer.

Startberechtigt sind zwischen sechs und 22 Jahre alte Athleten. Bereits 130 Sportler haben gemeldet. Kurzentschlossene können sich bis eine Stunde vor Wettkampfbeginn anmelden.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.