WESERMARSCH Die in der Tennis-Verbandsklasse spielende Herren 30-Mannschaft des SV Lemwerder hat ihre Chancen auf den Titel gewahrt. Sie erkämpfte sich im Spitzenspiel am Wochenende in Delmenhorst ein 3:3.

Verbandsklasse, Herren 30: DLW Delmenhorst - SV Lemwerder 3:3. Mit gleicher Punkt- und Matchbilanz gingen die Teams in das Duell um eine mögliche Entscheidung im Meisterschaftsrennen. Mit gleicher Punkt- und Matchbilanz gingen die Teams dann aus dem Gipfeltreffen hervor.

Das letztlich gerechte Unentschieden lässt die Lemwerderaner zwar nicht an die Tabellenspitze vorrücken. Doch sie können optimistisch in das Fernduell um die Meisterschaft gehen. Beide Teams müssen noch gegen Bruchhausen-Vilsen antreten. Delmenhorst muss außerdem noch gegen die Dritte Twistringens ran, während Lemwerder den Tabellenletzten aus Barenburg zum Saisonabschluss zu Gast hat. Von nun an zählt jeder Satzgewinn.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SVL: Sven Quader 7:6, 3:6, 4:10; Claus Wieken 5:7, 3:6; Kai Horstmann 7:5, 6:4; Burghard Bluhm 3:6, 6:4, 11:9; Quader/Bluhm 3:6, 3:6; Wieken/Hendrik Eymael 1:6+, 6:1, 10:5.

Bezirksliga, Herren 40: SFL Bremerhaven - SV Nordenham 5:1. Während einige Teams mit den neuen Gegnern aus dem Tennisverband Nordwest in diesem Jahr wesentlich leichtere Staffeln erwischt haben, haben die SVN-Herren 40 starke Konkurrenten auf der anderen Weserseite. Wie in der Vorwoche kassierten die Nordenhamer ein 1:5. Einfacher dürfte es in den noch zwei ausstehenden Partien nicht werden. Dann stehen mit dem Bremerhavener TV und Vorwärts Buschhausen zwei Gegner auf der anderen Seite des Netzes, die noch um den Aufstieg kämpfen.

SVN: Günter Diekmann 6:2, 6:1; Andre Frenkel 3:6, 4:6; Helmut Meyer 0:6, 1:6; Wolfgang Michalek 6:7, 0:6; Diekmann/Frenkel 4:6, 6:7; Meyer/Michalek 0:6, 1:6.

Regionsliga, Damen 40: TC Bassum - SV Brake 6:0. Wann gewinnen die SVB-Damen 40 ihr erstes Match? Zwar kämpften sie tapfer, aber sie mussten die nächste klare Niederlage hinnehmen.

SVB: Andrea Leihsa 0:6, 1:6; Birgit Müller 2:6, 0:6; Friederike Carstens 1:6, 0:6; Ewa Jäger 2:6, 0:6; Leihsa/Carstens 1:6, 0:6; Petra Wieker/Jäger 1:6, 0:6.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.