AURICH /BRAKE „Lars Bechstein und Stephan Borchardt waren in dieser Begegnung der Unterschied“, resümierten gleichermaßen die Trainer Gerold Steindor und Stephan Prause nach dem Spiel des SV Brake bei der SpVgg Aurich in der Fußball-Bezirksoberliga. „Wir nehmen die drei Punkte gerne mit, auch wenn sie sehr glücklich eingefahren wurden“, meinte SV Brakes Trainer Steindor.

Der Braker Torhüter Lars Bechstein vereitelte mit einigen guten Paraden weitere Gegentreffer für den jederzeit drückend überlegen aufspielenden Aufsteiger aus Ostfriesland. Vor allem in den ersten 30 Minuten der Partie wuchs der Routinier über sich hinaus. Unter anderem lenkte er einen Kopfball von José Bacale an die Torlatte. Bei einem Pfostenschuss vom Auricher Christian Claaßen hatte er das Glück des Tüchtigen. Seine größte Tat verbrachte Bechstein in der 44. Minute, als er einen Foulelfmeter von Jan Winckler abwehrte. „Eine Führung zu diesem Zeitpunkt wäre psychologisch wichtig gewesen“, meinte Prause.

Auf die Abschlussstärke von Stephan Borchardt beim Torschuss konnte sich der SVB wiederum verlassen. Der Torjäger schoss beide Treffer für die Unterweserstädter. Klaus-Andre Barghorn konnte für die Hausherren zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgleichen. Im ersten Durchgang tauchte Brake nur in einer Szene gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf. Nach einer Ablage von Stephan Borchardt drosch Yaw Broni (30.) das Leder an das Aluminium.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Unser Ziel bleibt der zweite Platz. Das haben einige meiner Akteure vor allem im ersten Durchgang nicht verstanden. Auch wenn die Kraft zum Saisonende nachlässt, hätte da mehr von meinen Spielern kommen müssen“, kritisierte Steindor. Mit Marvin Seif wechselte er in der 87. Minute einen A-Juniorenspieler für Jannes Hundertmark ein. Hundertmark wird zur neuen Saison aus beruflichen Gründen zum FC Rastede in die Kreisliga V wechseln.

SVB: Bechstein; Seidel (75. Juhrs), Sekulic, Meyer, Hoffmann, Petrillo, Oltmanns, Feist, Hundertmark (87. Seif), Borchardt, Broni.

Tore: 0:1 Borchardt (65.), 1:1 Barghorn (71.), 1:2 Borchardt (73.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.