Langefeld Der Terminkalender der Leistungsträger des Boßelsports ist randvoll. Die ranghöchsten Verbandsmeisterschaften der Mannschaften sind abgeschlossen. Jetzt geht für etliche Boßler um die Einzelmeisterschaften. Und am Freitagabend, 4. Mai, steigt der siebte und vorletzte Durchgang der Championstour in Langefeld. Los geht es am Esenser Postweg 296. Die Männer starten um 18 Uhr, die Frauen folgen um 19 Uhr.

Diesem Werfen kommt eine besondere Bedeutung zu, steigt doch auf dieser Strecke eine Woche später auch die Deutsche Meisterschaft. Am Freitagabend werfen die Sportlerinnen und Sportlern mit der Holzkugel. Die Gesamtwertung verspricht Spannung. In beiden Konkurrenzen geht es schließlich auch um den Tourverbleib. Die Werferinnen und Werfer, die die Plätze eins bis neun belegen, sind im kommenden Jahr wieder dabei.

Die Strecke verlang den Werferinnen und Werfern alles ab. Sie müssen über „Finger und Daumen“ werfen. Die Zuschauer können das sportliche Geschehen von einem Radweg aus hervorragend verfolgen. Es ist eine Powerstrecke. Mit ein wenig Glück könnten die Männer in der Endabrechnung auf 2300 oder 2400 Meter kommen, glaubt FKV-Boßelobmann Alwin Jurisch. Die erfolgreichsten Frauen könnten ihre Würfe bei 1800 Meter und 1900 Meter platzieren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Gesamtwertung kämpft nach sechs Durchgängen ein Trio um den Titel. Das Feld führt Ralf Klingenberg aus Rahe mit 56 Punkten vor seinem Vereinskameraden Harm Weinstock (53) an. Auf Rang drei liegt Matthias Gerken (51). Der Kreuzmoorer Holzspezialist könnte weiter Druck aufbauen. Im bisher letzten Werfen mit der Holzkugel holte er als Zweiter satte zwölf Punkte. Es siegte Titelverteidiger Ralf Look aus Großheide.

In der Altersklasse der Frauen liegt die Titelverteidigerin Anke Klöpper mit 76 Zählern einsam an der Spitze. Die Südarlerin braucht am Freitag nur drei Punkte einfahren, um erneut Championstoursiegerin zu werden. Um die Medaillenränge kämpfen Ann-Christin Peters aus Ardorf (48) und Sonja Fröhling aus Collrunge/Brockzetel/Wiesens (40). Beste Werferin aus dem Landesverband Oldenburg ist Astrid Hinrichs aus Schweinebrück (31) auf Rang vier. Die Südbollenhagenerin startet bei der Deutschen Meisterschaft mit der Gummikugel.

Aus der Wesermarsch punkteten zudem noch Christoph Müller (Kreuzmoor, sechs Zähler), Marcel Brunken aus Mentzhausen (4) und Katrin Simon (16). Zu Platz Neun fehlen der Schweewarderin neun Zähler. Brigitte Sanders aus Reitland hat acht Punkte gesammelt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.