Laarwald /Brake Die Fußballerinnen des SV Brake haben am Sonntag ihre Mini-Krise überwunden. Nach zwei Niederlagen in Folge landete der Landesligist einen 5:2 (2:1)-Auswärtssieg gegen den SV Grenzland Laarwald und versüßte Coach Jonny Peters damit den Geburtstag. „Das ist das beste Geschenk“, sagte er und lachte. Mit 22 Punkten bleiben die Brakerinnen Tabellenvierter.

Indes: Die Anfangsphase der Partie hatten sie verschlafen. Schon in der dritten Minute ging Laarwald mit einem 16-Meter-Schuss in Führung. „Statt den Ball nach außen zu klären, haben wir ihn in die Mitte befördert“, ärgerte sich Peters. „Aber das Gegentor war der Weckruf.“

Anschließend spielte seine Mannschaft deutlich besser als in den vergangenen Wochen. „Zwar sind wir noch nicht da, wo wir hinwollen. Aber das war eine deutliche Leistungssteigerung“, sagte Peters. „Auch kämpferisch waren wir voll da.“ Kerryn Heise und Jasmin Heisig drehten die Partie mit ihren Toren noch vor der Pause. Außerdem ließen die Brakerinnen noch mehrere gute Chancen aus. „Laarwald war im Spiel nach vorne gar nicht mal so schlecht“, sagte Peters. Hinten hätten die Gastgeberinnen aber Probleme offenbart. „Wir hätten schon zur Pause deutlicher führen können“, meinte Peters.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der Pause bauten die Gäste den Vorsprung aus. „Wir haben weiter Gas gegeben“, sagte Peters. Carina Bakenhus schnürte im zweiten Durchgang einen Doppelpack, Jennifer Dirks trug sich ebenfalls noch in die Torschützinnenliste ein. „Deshalb fiel der zweite Gegentreffer auch nicht mehr ins Gewicht“, sagte Peters.

Der Coach war mit der Leistung seiner Spielerinnen zufrieden. Und auch Schiedsrichter Jan-Niklas van der Kamp bekam ein dickes Lob vom Braker Trainer, dessen Team in der kommenden Woche gegen den Spitzenreiter Olympia Uelsen daheim befreit aufspielen kann.

SV Brake: Laura Rück - Lena Kemmeries, Isabel Prondzinski, Jennifer Dirks, Lan Jie Pham, Kerryn Heise, Sabrina Warns, Marieke Schnare, Carina Bakenhus, Jasmin Heisig, Kristin Mählmann. Eingewechselt: Josephine Schnibbe, Lynn Schröder, Jana-Paulina Schäck, Kerstin Busse.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.