Augusthausen Die Kreuzmoorer Mädchen sind Mannschaftsmeister des Klootschießerverbands Stadland in der Konkurrenz der weiblichen Jugend D. Am Wochenende holten sie sich den Titel auf der Punktspielstrecke in Richtung Schweierzoll.

Kreuzmoors Erfolg war ebenso knapp wie überraschend. Nach einem durchwachsenen Start hatten sich die Mädels den Sieg vor Titelverteidiger Moorriem gesichert – mit nur einem Wurf Vorsprung.

Der Wettkampf der Senioren in der Altersklasse V war ebenfalls spannend. Mit drei Superwürfen auf der Rücktour konnte Kreuzmoor Brake noch überholen. Der Titelverteidiger musste sich um einen Wurf geschlagen geben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dominante Kreuzmoorer

Erwartungsgemäß dominant traten die Kreuzmoorer bei den Männern II auf. Schließlich werfen einige Aktive erfolgreich im Punktspielbetrieb in der Männer I Landesliga mit. Die männliche Jugend A aus Moorriem ließ als Titelverteidiger nie Zweifel am Sieg aufkommen.

Selbstbewusst hatte sich der jüngere Boßelnachwuchs aus Moorriem schon vor dem Start präsentiert. Die D-Jungen hatten im Vorjahr als E-Jugendliche auf Kreis-, Landes- und Verbandsebene alles abgeräumt. Auch in der D-Jugend-Konkurrenz setzten sie sich souverän durch.

Als Sieger standen die männliche F-Jugend Moorriems und die weibliche F-Jugend Mentzhausens schon vor dem Wettkampf fest. Schließlich gab es jeweils nur ein Team in der jeweiligen Altersklasse. Das direkte Duell der beiden Mannschaften endete mit je 36 Wurf remis. Auch bei der weiblichen A-Jugend nahm mit Mentzhausen nur ein Team teil. Gleiches gilt für die Konkurrenz Frauen IV (Kreuzmoor).

Die Sieger der Kreismannschaftsmeisterschaften und die Titelträger im Punktspielbetrieb der männlichen- und weiblichen C-Jugend haben sich für die Mannschaftsmeisterschaft des Landesverbands Oldenburg am 20. und 21. April in Halsbek qualifiziert.

21 Mannschaften

 Insgesamt hatten 21 Mannschaften in neun Altersklassen um die Titel gekämpft. Der Kreisvorsitzende Heinz Müller freute sich, dass die Titelkämpfe unter der Leitung von Günther Langerenken, seiner Frau Renate, Günter Stühmer und Günter Segebade reibungslos abgewickelt wurden. Das Organisationsteam des BV Augusthausen um Petra Borchers hatte ganze Arbeit geleistet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.