Moorriem 270 Boßler und Boßlerinnen haben am Wochenende in Moorriem um die Titel des Klootschießer Kreisverbands Stadland gekämpft. Die jüngsten und die ältesten Friesensportler warfen auf der verkehrsberuhigten Nordermoorer Helmer. Alle anderen Altersklassen legten in Eckfleth bei der Reithalle auf der L 864 in Richtung Dalsper los.

Auf der neu sanierten Asphaltstrecke waren beim Anwurf kraftvolle Würfe gefragt. Dann folgte eine leichte Rechtskurve. Ab 450 Metern erschwerte ein Rille auf der Straßenmitte den Wettkampf. „Das einfache Geradeauswerfen können einige nicht“, meinte ein Aktiver. Nach 1100 Metern folgte eine Rechtskurve. Torsten Kruse, Vorsitzender des BV Moorriem, sprach von einer anspruchsvollen Strecke, die nicht jedem gelegen habe. „Aber wer sich auf die Straße einstellen konnte, hat Topweiten erzielt.“

In der Hauptklasse Männer I gaben die Kreuzmoorer Landesligawerfer mit der Holzkugel den Ton an. Der erfahrene Championstourteilnehmer Matthias Gerken legte mit fünf Würfen schon 1000 Meter vor. Dann ließ er es etwas ruhiger angehen, holte aber mit 1648 Metern Gold.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sein Vereinskamerad Christian Runge, der als Titelverteidiger angereist war, nahm mit 1422 Metern den Bronzeplatz ein. Silber holte in Thomas Vahrenkamp (1489 Meter) ebenfalls ein Werfer aus Kreuzmoor.

Heimvorteil genutzt

Manuel Runge war Titelverteidiger mit der Gummikugel. Der Kreuzmoorer holte mit 1489 Metern Bronze. Sönke Heinemann aus Moorriem nutzte seinen Heimvorteil. Er gewann Gold mit 1634 Metern. Sein Vereinskamerad Kim Bruns machte den Moorriemer Doppelerfolg mit der Silbermedaille (1502 Meter) perfekt.

In der Altersklasse Männer II siegte Detlef Müller aus Mentzhausen mit der Holzkugel (1208 Meter). In der Gummi-Konkurrenz beeindruckte der neue Meister Berthold Jürgens-Jabben mit 1510 Metern. Er verwies seinen Kreuzmoorer Teamkollegen und Titelverteidiger Rainer Schmidt (1453 Meter) auf Platz zwei.

Die Goldmedaillengewinner in der Altersklasse Männer III heißen Alred Wulff (Holz/Mentzhausen, 1268 m) und Gerhard Segebade (Gummi/Augusthausen, 1226 m). Der Kreuzmoorer Heinz Oltmanns war der einzige Werfer in der Altersklasse Männer IV. Dagegen kämpften 18 Sportler in der Altersklasse Männer V um die Platzierungen. Eine Topweite erzielte Otto Bramstedt aus Kreuzmoor mit 1116 Metern.

In der Altersklasse Frauen I siegte die Vizemeisterin des Vorjahres mit der Holzkugel. Sandra Gerken aus Kreuzmoor gewann mit 1142 Metern. Ihre Vereinskameradin Annika Carstens holte mit 1118 Metern Silber. Wie im Vorjahr sprang für Regina Bosse aus Delfshausen mit 1091 Metern Rang drei heraus.

Sieg für junge Werferin

In der Gummi-Konkurrenz siegte die junge Annika Engberts aus Mentzhausen. Die Vorjahreszehnte gewann mit 1215 Metern. Daniela Bischoff aus Kreuzmoor belegte mit 1200 Metern Rang zwei, Sandra Sommer aus Augusthausen mit 1144 Metern Rang drei.

Derweil freuten sich die erfahrenen Kreuzmoorer Landesligaspielerinnen Karin Ledebuhr (Holz, 1073 Meter) und Dagmar Töllner-Boltes (Gummi, 1177 m) über die Titelverteidigung in der Altersklasse Frauen II. Hannelore Pargmann aus Kreuzmoor gewann bei ihrem Debüt in der Altersklasse Frauen III die Goldmedaille mit der Holzkugel mit 945 Metern. Ihre Vereinskameradin Sigrid Bunjes war in der Gummi-Konkurrenz mit 873 Metern eine Klasse für sich.

Die Medaillenwertung führt Kreuzmoor mit 16 Goldmedaillen, elf Silbermedaillen und neun Bronzemedaillen an. Dahinter landeten Mentzhausen (9/5/4) und Moorriem (7/9/11). Die Medaillengewinner – beziehungsweise die besten Sechs der Altersklassen E- und F-Jugend – starten bei der Landesmeisterschaft. Die Entscheidungen im Eisenwerfen fallen am Sonntag von 10 Uhr an in Mentzhausen. Anwurf ist bei der Gaststätte Immken.


Ergebnisse:     www.klv-oldenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.