Wesermarsch Am Donnerstag misst sich erstmals in dieser Saison die Elite des Boßelsports. Die Championstour steigt auf der Boßelstraße in Akelsbarg in der Gemeinde Großefehn in Ostfriesland. Los geht es um 9.30 Uhr.

Aus der Wesermarsch sind die tourerfahrenen Matthias Gerken und Stefan Runge (beide KBV Kreuzmoor) sowie Neuling Ludger Ruch (Mentzhauser TV) dabei. Verletzungsbedingt kann Ruch an diesem Durchgang noch nicht teilnehmen. Bei den Frauen werfen Daniela Bischoff (Kreuzmoor), Sandra Sommer (Augusthausen) und Dörte Niemann (Tossens).

Vor dem Start gab es einige Absagen. Bei den Männern zog der Topwerfer Robert Djuren (Westeraccum) zurück. Bei den Frauen sagten Maike Meyer (Berumbur) und Fenja Frerichs (Ardorf) ab.

In der Männerkonkurrenz eröffnet Titelverteidiger Ralf Look (Großheide) im Gelben Trikot die Toursaison. Der Tross wirft von Holtrop in Richtung Akelsbarg. Die Dreiergruppen sind so zusammengestellt, dass die direkt qualifizierten Tourteilnehmer jeweils auf einen oldenburgischen und einen ostfriesischen Teilnehmer treffen.

Die Sportler müssen sich auf das Gefälle der Straße einstellen. In der Männerkonkurrenz werden mit der roten Gummikugel Weiten von bis zu 1500 Meter erwartet. Die Strecke ist tückisch, hat sie doch gleich vier Kurven.

Die Frauen, die entgegengesetzt werfen, starten ebenfalls um 9.30 Uhr. Hier eröffnet Astrid Hinrichs (Schweinebrück) als Toursiegerin den Wettkampf.

Bemerkenswert: Bei den Frauen rücken immer mehr junge, hoch motivierte Friesensportlerinnen nach. Der Vorsitzende des Boßelvereins Akelsbarg, Erwin Adams, glaubt, dass die Sportlerinnen es bis auf 1300 Meter bringen müssen, um aufs Siegerpodest steigen zu können.

In der diesjährigen Championstour geht es nicht nur um wertvolle Punkte für den Gesamtsieg der Tour, sondern auch um wertvolle Meter für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, die im Mai 2014 in Schleswig Holstein (Eiderstedt) stattfindet. Die Siegerehrung findet im Anschluss des Wettkampfes auf dem Parkplatz der Familie Siefken statt.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Wesermarsch-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.