Rieste /Wesermarsch Kraft, Ausdauer, Konzentration: Die Bogenschützen des Braker SV, des SV Seefeld und des SV Abbehausen sind am Wochenende während des zweiten 900-Ringe-Turniers am Alfsee in Rieste in allen Teilbereichen gefordert worden. 66 Schützen hatten sich bei wechselhaften Witterungsbedingungen der großen Belastung ausgesetzt – das Turnier kann bis zu sieben Stunden dauern.

Geschossen wird in drei Kategorien. Die Premium-Klasse ist ein Sterne berechtigtes Turnier. „Hier können die Schützen für eine gute Ringzahl Sterne bekommen“, sagte Kreisbogenreferentin Melanie Kieselhorst. „Dafür müssen sie aber auch auf eine 30, 50 beziehungsweise 60 Meter entfernte und 122 Zentimeter große Auflage schießen. Jeder Durchgang besteht aus dreißig Pfeilen. Ab 750 Ringe erhalten die Schützen Sterne.

Peter Christiani vom SV Abbehausen schoss insgesamt 693 Ringe. Sein Vereinskollege Reinhard Diekmann erzielte 721 Ringe. Norman Kutzner vom SV Seefeld kam auf 689 Ringe – er wurde Vierter in seiner Altersklasse.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vom Braker SV waren vier Schützen angetreten. Marcus Kieselhorst wurde mit 787 Ringen Zweiter in seiner Altersklasse und sicherte sich den weißen Stern. Melanie Kieselhorst belegte mit 725 Ringen Rang zwei in ihrer Altersklasse. Thomas Schley schoss 574 Ringe. Jan Marcus Kieselhorst ging zwar an den Start, musste aber nach einem technischen Defekt am Bogen das Turnier abbrechen.

Die Schützen, die sich in der Medium-Klasse messen, müssen auf 20, 30 und 40 Meter entfernte Ziele schießen. Birgit Berndt vom SV Seefeld landete mit 735 Ringen auf Platz eins ihrer Altersklasse. Ihre Vereinskollegin Gillian Zinnow machte es ihr nach: Sie gewann ihre Altersklasse mit 831 Ringen. Peter Berndt hatte Pech: Er musste verletzungsbedingt auf einen Start verzichten. Klaus Walter Lange vom SV Abbehausen belegte in seiner Altersklasse mit 759 Ringen Platz zwei.

In der Klasse Shorty sind die Ziele 18, 25 und 30 Meter entfernt. Tomke Templin vom Braker SV belegte in ihrer Altersklasse Platz eins mit 756 Ringen. Ihr Mannschaftskamerad Xaver Antons gewann seine Altersklasse mit 837 Ringen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.