Wesermarsch Die B-Jugend-Fußballer des SV Brake halten weiter Kurs auf die Meisterschaft in der Bezirksliga. Gegen den VfL Oldenburg II gewann die Mannschaft von Trainer Marco Kuck am Wochenende mit 5:2. Sie profitierte zudem von einem Ausrutscher des Verfolgers TuS Heidkrug, der nicht über ein 1:1-Unentschieden in Emstek hinauskam. Auch der 1. FC Nordenham kommt seinem Saisonziel nach einem 6:1-Heimsieg gegen den BV Cloppenburg U16 näher.

1. FC Nordenham - BV Cloppenburg U16 6:1 (3:0). Im Kampf um den Klassenerhalt legte Nico Leuning früh das 1:0 vor. Etwas Glück hatten die Nordenhamer bei den nächsten beiden Treffern, weil Cloppenburgs Keeper Patrik Webert, der zur Pause ausgewechselt wurde, jeweils eine unglückliche Figur machte. Nach dem Seitenwechsel drehte sich zunächst die Partie. Nach einigen Umstellungen kamen die Cloppenburger besser auf und verkürzten durch Amadeo di Stefano (51.).

Doch die gegnerische Drangphase endete, als der FCN das 4:1 erzielte. Patrick Oltmann traf nach Vorarbeit Leon Kerbstats. Bis zum Schlusspfiff erspielten sich die Nordenhamer weitere Möglichkeiten. Sie bauten das Ergebnis auf 6:1 aus. „Wir haben kompakt gestanden und konzentriert gespielt“, sagte Trainer Mario Heinecke. Gerettet ist der FCN aber noch nicht, weil auch der TV Apen, der auf dem ersten Abstiegsplatz rangiert, gewann. Der Vorsprung beträgt einen Punkt.

Tore: 1:0 Leuning (4.), 2:0 Kerbstat (9.), 3:0 Reimers (31.), 3:1 di Stefano (51.), 4:1 Oltmann (57.), 5:1 Hoppmann (73., Eigentor), 6:1 Kerbstat (78.).

FCN: Jonas Bischoff – Nazmi Cinko, Ole Rieger, Jan-Luca Hedemann, Dennis Kahler, Safin Hamijou, Engin Yildiz, Leon Kerbstat, Jonas Bultmann, Erik Reimers, Nico Leuning. Eingewechselt: Patrik Oltmann, Malik Camdere.

SV Brake - VfL Oldenburg II 5:2 (2:1). Schon vor Spielbeginn hatten die Kreisstädter Wind vom Unentschieden der Heidkruger bekommen. Sie wollten die Gunst der Stunde nutzen. Zunächst aber gab es einen Schuss vor den Bug, als Evan Saleem einen Handelfmeter zum 1:0 für den VfL verwandelte. „Wir haben aber ein gutes Tempo vorgelegt“, sagte Coach Kuck.

Jan Speer glich früh aus, Noah Kreutz sorgte für die 2:1-Führung. Kreutz und Miklas Kunst erhöhten kurz nach dem Wechsel jeweils per Strafstoß. Die Partie war entschieden, obwohl Saleem noch mal für Oldenburg traf.

Sogar dreimal war Kreutz erfolgreich – er markierte in der 76. Minute den 5:2-Endstand. „Wir haben uns jetzt eine gute Ausgangslage für die Meisterschaft geschaffen“, sagte Kuck. Bereits an diesem Mittwoch geht es zum BV Cloppenburg U16, um den nächsten Dreier zum Titelgewinn einzusacken. Der Vorsprung auf Heidkrug beträgt bei noch vier ausstehenden Spielen fünf Punkte.

Tore: 0:1 Saleem (3., Handelfmeter), 1:1 Speer (11.), 2:1 Kreutz (27.), 3:1 Kreutz (42., Foulelfmeter), 4:1 M. Kunst (50., Foulelfmeter), 4:2 Saleem (51.), 5:2 Kreutz (76.).

SVB: Frederic Kunst – Finn Landwehr, Joost Folkens, Dominik Hauff, Jan-Niklas Wiese, Kevin Heidenreich, Miklas Kunst, Noah Kreutz, Tarik Maltas, Jan Speer, Ilhan Tayser. Eingewechselt: Jannik Heyer, Pierre-Steffen Heinemann und Can Acar.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.