+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 23 Minuten.

Hitzegewitter Im Nordwesten
Unwetter heute Abend im Anmarsch

WADDENS Große Trauer in Waddens und bei den Friesensportlern nicht nur in Butjadingen: Im Alter von nur 58 Jahren verstarb jetzt Karl-Heinz Husmann. Als junger Mann entdeckte er seine Hingabe zum Friesensport und brachte sich beim KBV Waddens als „ein unermüdlicher Arbeiter“ mit ein. Von 1989 bis 1993 war er 2. Vorsitzender bei den Waddensern. Eine Herzensangelegenheit war ihm die Jugend. Beim jährlichen Kreisjugendlager in Burhave sorgte als Jugendwart des Klootschießer-Kreisverbands Butjadingen immer wieder für neue Impulse. Zehn Jahre, von 1997 bis 2007, leitete „Kalli“ Husmann als 1. Vorsitzender die Geschicke des Klootschießer-Kreisverbandes Butjadingen. Nach 22 Jahren ehrenamtlichem Engagement, zuletzt als 3. Vorsitzender des Kreisverbandes, stellte er sich im Oktober 2011 nicht mehr zur Wahl. Auch sportlich entwickelte er Ehrgeiz. 2008 schloss sich Karl-Heinz Husmann dem KBV Schweewarden an, um dort mit den Senioren in der Landesliga Männer III die sportliche Herausforderung zu suchen. Seinen größten sportlichen Erfolg errang er im Dezember 2011 mit dem Gewinn der Bronzemedaille bei den FKV-Meisterschaften im Klootwerfen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.