Jade Die Jungenmannschaft der TTG Jade beendet die Spielzeit 2014/2015 auf Platz neun der Tischtennis-Niedersachsenliga. Am Wochenende holte sie in den beiden noch ausstehenden Saisonspielen einen Punkt. Sie unterlag dem Tabellendritten Hannover 96 zu Hause mit 6:8 und spielte gegen den SV Frielingen 7:7. In beiden Spielen hatte sie eine kämpferisch herausragende Leistung geboten.

Niedersachsenliga Jungen: TTG Jade - Hannover 96 6:8. Der Dritte der Niedersachsenliga reiste ohne die spielstarken Tammo und Nikolas Misera an. Sie halfen erfolgreich im Hannoveraner Männer-Landesligateam aus. Die zweieinhalbstündige Partie war spannend. Jade gewann vier der sechs Fünf-Satz-Entscheidungen.

Im Doppel bauten Arne Osterthun/Arne Schwarting ihre Erfolgsbilanz aus. Philipp Tran/Noel Papageorgiou lagen schon mit 0:2 hinten, glichen dann aber nach Sätzen aus. Doch ihre Aufholjagd wurde nicht belohnt. Die Jader verloren den Entscheidungssatz mit 12:14.

Jeweils 1:1 endeten die Duelle in den beiden Paarkreuzen des ersten Durchgangs. Philipp Tran (12:10) und Arne Schwarting (15:13) gewannen jeweils in der Verlängerung des Entscheidungssatzes.

Auch das zweite Drittel hatte es in sich. In der Spitzenpartie traf Philipp Tran auf den chilenischen Auswahlspieler Gustavo Alonso Castillo Campos. Der Hannoveraner ging 2:0 in Führung. Aber Philipp biss, glich aus und gewann den Entscheidungssatz 11:9. Damit brachte er Campos die zweite Saisonniederlage bei. Ähnlich packend verlief am Nebentisch das Einzel Arne Osterthuns. Der Jader behielt im Entscheidungssatz mit 11:8 die Oberhand. Jade führte 5:3. Aber dann verloren Arne Schwarting und Noel Papageorgiou. Zudem unterlag Philipp Hannovers starker Nummer drei, Marvin Klar. Die TTGer gerieten mit 5:7 in Rückstand. Arne Osterthun stellte zwar den Anschluss her. Aber Noel Papageorgiou vergab beim Stand von 2:0 und 10:8 zwei Matchbälle und verlor noch in fünf Sätzen.

TTG: Arne Osterthun/Arne Schwarting (1), Philipp Tran/Noel Papageorgiou, Tran (2), A. Osterthun (2), Schwarting (1), Papageorgiou.

TTG Jade - SV Frielingen 7:7. Die Jader gingen zuversichtlich an die Tische. Schließlich hatten sie das Hinspiel gewonnen. Erneut beeindruckte die Doppelstärke der Gastgeber. Die Jader landeten zwei 3:0-Siege. Arne Osterthun/Arne Schwarting (15:6) stellen das drittbeste Doppel der Staffel. Auch Philipp Tran/Noel Papageorgiou (12:10) haben eine positive Bilanz. Die Gäste glichen aber schnell aus (2:2/3:3). Das obere Paarkreuz der Frielinger legte mit zwei Siegen nach. Aber Jades unteres Paarkreuz egalisierte (5:5).

Im letzten Drittel gab es dann Favoritenerfolge. Die Nummer eins der Gäste, Dominik Jonack, – mit 43:14-Siegen fünfbester Aktiver der Staffel – hinterließ dabei einen starken Eindruck. In der Gesamteinzelbilanz ist Philipp Tran (36:11) Elfter.

„Die Jungs wissen jetzt, dass sie einen Satz immer hochkonzentriert durchspielen müssen“, meinte Jades Betreuer Hans-Jörg Diers zum Saisonabschluss. „Hin und wieder fehlte ihnen das i-Tüpfelchen – die Konstanz.“

TTG: Osterthun/Schwarting (1), Tran/Papageorgiou (1), Tran (1), Osterthun (1), Schwarting (2), Papageorgiou (1).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.