Wesermarsch Jenny Grimm ist nicht zu stoppen: Die Kreisliga-Fußballerinnen der SG Großenmeer/Bardenfleth haben am Wochenende das Heimspiel gegen die SG Zwischenahn/Elmendorf/Gristede mit 7:0 (3:0) gewonnen. Stürmerin Jenny Grimm zeigte eine überragende Leistung. Die SG ESV/1. FC Nordenham trennte sich derweil zu Hause von Blau-Weiß Bümmerstede mit 3:3 (3:1).

SG Großenmeer/Bardenfleth - SG Zwischenahn/Elmendorf/Gristede 7:0 (3:0). In den ersten 15 Minuten spielten die Teams auf Augenhöhe. Birte Naber deutete mit einem Lattenschuss schon mal an, was auf die Gäste zukommen würde (8.). Zunächst musste Torhüterin Martina Vögel aber ihr ganzes Können aufbieten, um das 0:0 festzuhalten (15.).

In der 28. Minute brach Birte Naber den Bann. Aus einem Gewühl heraus schoss sie das 1:0 für Großenmeer. Dann machte sich Jenny Grimm an die Arbeit: Mit zwei Alleingängen stellte sie auf 3:0 (31., 36.). Großenmeer hatte die Partie im Griff.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch im zweiten Durchgang ließen die Gastgeberinnen nicht locker. Wieder war es Jenny Grimm, die ein Dribbling erfolgreich abschloss (46.). Anschließend verweigerte der Schiedsrichter beiden Teams je einen Treffer.

Doch es ging munter weiter: In der 73. Minute staubte Jenny Grimm zum 5:0 ab, ehe Hanna Gebken das halbe Dutzend vollmachte (85.). Den Schlusspunkt setzte – wie konnte es anders sein – die überragende Jenny Grimm in der 88. Minute.

Tore: 1:0 Birte Naber (38.), 2:0, 3:0, 4:0, 5:0 Jenny Grimm (31., 36., 46.), 6:0 Naber (85.), 7:0 Grimm (88.).

SG: Martina Vögel - Julia Ficke, Nina Schröder, Julia Mönnich, Julia Wefer, Tina Schröder, Hanna Gebken, Pauline Lenz, Kerstin Hayen, Ann Kathrin Lameyer, Birte Naber, Jenny Grimm, Jurkea Maas, Annika Rogge, Beke Logemann.

SG ESV/1. FC Nordenham - BW Bümmerstede 3:3 (3:1). Die Nordenhamerinnen kassierten schon in der dritten Minute das 0:1. Aber sie besannen sich. „In der ersten Halbzeit waren wir spielbestimmend“, sagte Nordenhams Trainer Karl-Heinz Drieling. Ricarda Wetsch und Neele Büsing mit einem Doppelpack schossen die 3:1-Pausenführung heraus.

Doch nach dem Seitenwechsel ließen die Nordenhamerinnen nach. „Bümmerstede war besser“, sagte Drieling. Die Gäste glichen bald aus. Die starke Tilischa Pump im Nordenhamer Tor hielt zumindest einen Punkt fest. „An den Gegentoren war sie machtlos“, sagte Drieling.

Er zeigte sich mit der Leistung seiner Elf zwar nur in der ersten Halbzeit zufrieden, sprach aber letztlich von einem gerechten Unentschieden zweier gleichstarker Mannschaften.

Tore: 0:1 Antje Auffurth (3.), 1:1 Neele Büsing (12.), 2:1 Ricarda Wetsch (33.), 3:1 Neele Büsing (34.), 3:2 Beate Brandt (47.), 3:3 Lea Hillmer (80.).

SG Nordenham: Tilischa Pump - Fenja Stache, Sabrina Kubisz, Nicola Schulz, Jessica Schumacher, Neele Büsing, Dominique Kaiser, Kim Schau, Ricarda Wetsch, Tomke Schöckel, Ilka Diekmann; Martina Rudolph, Sophie von Nethen, Dominique Minssen.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.