Jaderberg Mit „Hoppel“ und „Bürste“ durch den Wald zum Minisportabzeichen: Unter diesem Motto hat der Landessportbund Niedersachsen eine Aktion gestartet, in der schon Kindergartenkinder spielerisch eine Zugang zum Sport finden können. Passend dazu wurde vom Landessportbund auch eine interessante Materialmappe für das Mini-Sportabzeichen aufgelegt.

Die evangelische Kita Jaderberg und der TuS Jaderberg haben das spielerische Projekt jetzt gemeinsam in die Tat umgesetzt. Unterstützt wird dieses Sportprogramm auch vom Kreissportbund Wesermarsch von Manuela Parche, die sich in diesem Themenfeld besonders engagiert

33 Kita-Kinder der Seestern- und Muschel-Gruppe absolvierten jeweils mittwochs den Parcours für das Minisportabzeichen, das sich allgemein an Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren richtet.

Lesen Sie auch:
Defizite ausgleichen

In der entsprechenden Broschüre des Landessportbundes werden die Aufgaben wie folgt abgesteckt: Wir begleiten den Hasen „Hoppel“ und den Igel „Bürste“ auf ihren Weg durch den Eichenwald zu einer alten Freundin, Frau „Eule“, die an diesem Tag Geburtstag hat. Unterwegs warten einige aufregende Abenteuer, aber gemeinsam kann man das schaffen.

Die Betreuerinnen Birgit Bruns, Ines Müller, die Naturpädagogin Yvonne Scheffel-Schulz, Meike Krüger, Zwaantje Meyer, Jacqueline Jeschke und Kerstin Lübkemann hatten die Vorbereitungen für das Projekt vor Ort bereits getroffen. Mit dabei waren Manuela Parche vom Kreissportbund Wesermarsch und Frank Piontek, der Sportabzeichenobmann vom TuS Jaderberg.

Um das Mini-Sportabzeichen attraktiv zu gestalten, wurde eine Geschichte vom Wald und seinen Mitbewohnern vorab erzählt. Mit dabei war sogar eine präparierte Eule, ein präparierter Hase und ein präpariertes junges Wildschwein – ein Frischling. Und dann ging es durch den Wald, in dem verschiedene Stationen zu bewältigen waren. Als Bewegungsgeschichte sind Eicheln und Nüsse zu sammeln. Ein Treffen mit dem Wildschwein „Grunz“ ist geplant, und Flüsse und Sümpfe sind zu überqueren, um das Haus von Frau „Eule“ zu erreichen und dann Geburtstag zu feiern.

Dazu gibt es einen Laufzettel in Comic-Form. Spielerisch sind Übungen über das Laufen, Krabbeln, Kriechen, Rollen, Balancieren, Werfen, Hüpfen, Hangeln, Schwingen und Ziehen zu absolvieren.

Der Landesportbund will mit dem Angebot den natürlichen Bewegungsdrang fördern und sportliche Aktivitäten vermitteln. Manuela Parche zeigte sich vom Projekt angetan: „Das hier war gut vorbereitet. Die Kinder hatten schon mal an den Stationen geübt und beteiligten sich gut.“

Als Lohn für das Engagement hatte die Mitarbeiterin der KSB-Geschäftsstelle die aufbügelbare Mini-Sportabzeichen mitgebracht, und die waren begehrt: „Wann bekommen wir denn unser Abzeichen“, fragten die Jungen und Mädchen. Die Urkunden und Abzeichen wurden nun in der Kita überreicht. Vielleicht ist das ja der Anfang einer großen sportlichen Karriere.

Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.