Pferdesport
Neue Prüfungen, charmantes Flair

Der Verein freut sich über mehr als 1000 Nennungen. Es gibt einige Neuerungen.

Bild: Wolfgang Böning
Lokalmatadorin: Springreiterin Gina von Häfen vom Jader ReitclubBild: Wolfgang Böning
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Jaderberg Die Reitsportfreunde aus der Wesermarsch haben sich diesen Termin längst notiert. Aber nur noch mal zur Erinnerung: Das Turnier des Jader Reitclubs steigt auch im Jahr 2018 am zweiten Juni-Wochenende. Das Traditionsturnier mit Flair beginnt am Freitag um 13.30 Uhr. Die Zufahrt zum Turniergelände ist über die Straße „Alter Moorstrich“ möglich.

Insgesamt verzeichnet der Verein mehr als 1000 Nennungen. 580 Reiter mit 620 Pferden werden erwartet. Sie zeigen ihr Können auf drei Plätzen. „Damit zählt das Turnier zu den größten Turnieren in der Wesermarsch“, sagt die 2. Vorsitzende, Anke Nethke

Am Freitag stehen die Prüfungen mit den Nachwuchspferde im Mittelpunkt. Neu im Programm ist der Jaderberger Jungpferde-Cup – eine Springprüfung der Klasse A**, bei der die Pferde maximal sieben Jahre alt sein dürfen.

Am Samstagnachmittagwerden die Ansprüche an die Sportler und Sportlerinnen mit drei Prüfungen auf M-Niveau nach oben geschraubt. Es beginnt mit der Dressurprüfung der Klasse M** (13.45 Uhr), eine Prüfung die erstmals in Jaderberg ausgeschrieben ist. 45 Nennungen liegen vor. Auf dem Springplatz gibt es ab 16 Uhr zwei M-Springen (M* mit Siegerrunde, M**) zu sehen.

Am Sonntagnachmittag findet ein weiteres M*-Springen statt. Im Dressurviereck beginnt der Sonntag mit einer M*-Dressur. Wichtig für viele Sportlerinnen und Sportler sind zudem zehn Prüfungen in Springen und Dressur, die in die Wertung der Kreismeisterschaftsserie einfließen.

Hochinteressant ist eine Sichtungsprüfung des Kreisreiterverbands Wesermarsch für das Landesturnier in Rastede. Die Dressur-Kür auf A*-Niveau für Mannschaften beginnt am Sonntag um 16.45 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren