+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Vor Bund-Länder-Beratungen am Mittwoch
Länder einigen sich auf Corona-Regeln für Weihnachten und Silvester

Wesermarsch Die Tischtennisspieler der TTG Jade haben am Wochenende einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf der 1. Bezirksklasse gefeiert. Sie gewannen bei der Reserve des TTC Oldenburg mit 6:9. Die Jader (11:11) sind Sechster und haben vier Punkte Vorsprung vor dem Relegationsplatz acht.

Der Bezirksligist Elsflether TB gewann derweil gegen das Schlusslicht TSR Olympia Wilhelmshaven 9:6 – es war der dritte Sieg in Folge. Der ETB ist mit 12:14 Punkten Siebter. Er hat einen Punkt Vorsprung vor dem Hundsmühler TV III, der den Abstiegsrelegationsplatz belegt.

 Bezirksliga

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TSR Olympia Wilhelmshaven - Elsflether TB 6:9. Erneut ein Krimi gegen den sieglosen Tabellenletzten: Schon im Hinspiel (9:7) hatte sich Elsfleth schwergetan. Der Doppelauftakt war zufriedenstellend. Elsfleth führte mit 2:1. Der ETB blieb vorne (4:3), weil Christian Schönberg in fünf Sätzen gegen Ibrahim Caliskan gewonnen hatte.

Vier Siege in Folge zum 8:3 brachten die Entscheidung. Die Elsflether hatten sich von Rückständen nicht beirren lassen. Martin Kohne, der zur Rückrunde aus der Zweiten aufgerückt ist, feierte seinen ersten Sieg in der Ersten, weil er einen 1:2-Rückstand gegen Matthias Früchtl umgebogen hatte.

In der Spitzenpartie gegen Andreas Märza machte Christian Schönberg einen 1:2-Rückstand wett. Domenik Felker besiegte Caliskan sogar nach einem 0:2-Satzrückstand. Die Gastgeber ließen aber die Flügel nicht hängen und kamen auf 6:8 heran. Zum Matchwinner wurde Martin Kohne, der auch sein zweites Einzel gewann.

Kapitän Thorsten Hindriksen sagte, dass man mit einem dicken blauen Augen davongekommen sei. „Das war keine gute Leistung. Aber letztlich zählen nur die zwei Punkte, die auch bitter nötig waren, um im Rennen zu bleiben.“

ETB: Christian Schönberg/Domenik Felker (1), Thorsten Hindriksen/Martin Kohne, Arne Osterthun/Daniel Jungmann (1), Schönberg (2), Felker (1), Hindriksen, Osterthun (1), Jungmann (1), Kohne (2).

 1. Bezirksklasse

TTC Oldenburg II - TTG Jade 6:9. Jade spielte ersatzgeschwächt. Doch die Aushilfsspieler Thorsten Büsing und Valentin Wolff zeigten gute Leistungen. Ausschlaggebend waren die drei Doppelsiege. Die Gastgeber stellte indes früh den Anschluss her (2:3). Andre Puncken hatte in fünf Sätzen gegen Wolfgang Woetzel verloren. Bis zum 4:5 blieb es spannend.

Im zweiten Abschnitt bauten die Gäste die Führung aus. In der Spitzenpartie besiegte Andre Puncken Stefan Elsner in fünf Sätzen. In der Mitte trumpfte David Zivku auf. Er gab in dieser Partie keinen Satz ab. Valentin Wolff holte den Matchpunkt.

Mannschaftsführer Udo Dierks war zufrieden. „Wir haben mit den Doppeln ein bisschen gepokert und hatten damit vollen Erfolg.“

TTG: Andre Puncken/Hans-Jörg Diers (1), David Zivku/Thorsten Büsing (1), Udo Dierks/Valentin Wolff (1), Puncken (1), Diers (1), Zivku (2), Dierks, Büsing (1), Wolff (1).

 2. Bezirksklasse

2. Bezirksklasse: TuRa Oldenburg - TTV Brake 9:1. Die Braker reisten mit Personalsorgen zum Tabellenzweiten. Frank König und Fabian Ostendorf spielten für Frank Meißner und Matthias Büsing. Die Niederlage fiel allerdings etwas zu hoch aus. Brake verlor vier der fünf Fünfsatzspiele. Jens Meißner/Jens Leiminer hatten im Entscheidungssatz mit 13:15 das Nachsehen. Die weiteren Fünfsatzniederlagen kassierten Rainer Haase, Jens Leiminer und Frank König.

Den Ehrenpunkt holte Thorsten Dannemeyer in fünf Sätzen gegen Oliver Hassel. TTV-Mannschaftsführer Jens Meißner war ein wenig enttäucht. „Vielleicht hätten wir noch den einen oder anderen Punkt ergattern können, doch das Glück war uns auch nicht hold.“ Mit 17:11 Zählern ist Brake Dritter.

TTV: Rainer Haase/Fabian Ostendorf-Walter, Thorsten Dannemeyer/Frank König, Jens Meißner/Jens Leiminer, Dannemeyer (1), Haase, J. Meißner, Leiminer, König, F. Ostendorf-Walter.

Elsflether TB II - SV Ofenerdiek 6:9. Gegen den Tabellenvierten gelang dem ETB ein vielversprechender Auftakt (2:1). Dann setzte es fünf Niederlagen in Folge. Andreas Hadeler hatte in fünf Sätzen verloren. Für den ersten Lichtblick sorgte der zwölfjährige Melih Basyigit, der für Noel Papageorgiou eingesprungen war. Er landete einen Viersatzsieg. Doch bald führte Ofenerdiek mit 8:3. Das obere Paarkreuz der Hausherren bekam keinen Stich. Zwar verkürzte der ETB noch auf 6:8 – Dirk Oeltjen hatte in fünf Sätzen gewonnen. Aber mehr war nicht drin. Elsfleth ist mit 11:11 Punkten Fünfter.

ETB II: Steffen Logemann/Melih Basyigit (1), Heinz-Hermann Buse/Wolfgang Grimm, Andreas Hadeler/Dirk Oeltjen (1), St. Logemann, Buse, Grimm (1), Hadeler (1), Oeltjen (1), Basyigit (1).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.