Iggewarden Nach dem bisherigen Stand der Dinge sollte dem Schottisch-friesischen Mehrkampf auf Hof Iggewarden das gleiche Schicksal blühen wie unter anderem dem Zirkus- und Drachenfest und der Kutterregatta – abgesagt wegen Corona. Die Veranstalter haben jetzt aber beschlossen, dass sie den Wettkampf lediglich verschieben wollen. In der Hoffnung, dass Corona sich dann erledigt hat, soll der Spaß im Großkarierten und im Fischerhemd am Samstag, 18. Oktober, stattfinden.

Ursprünglich geplant gewesen war, die vierte Auflage des Kräftemessens der Teilzeit-Schotten und Freizeit-Friesen am 2. August über die Bühne zu bringen. Doch der Wettkampf mit dem obligatorischen umfangreichen Rahmenprogramm ist eine Großveranstaltung, und die sind weiterhin bis Ende August verboten. Nun hoffen die Organisatoren Albert Mumme, Anja Thieling, Gerd Borchardt und Reinhard Evers, dass es bis zum Herbst weitere Lockerungen gibt und der Wettkampf im Oktober stattfinden kann.

Königs-Disziplin der Wettkämpfe bleibt das Tauziehen, bei dem eine Mannschaft aus sechs Mitgliedern besteht. Bei den Disziplinen des Mehrkampfs gehen jeweils Vierer-Teams an den Start. Es werden Heuballen gerollt, Baumstämme und Holzschuhe und Steine geworfen. Das Startgeld beträgt pro Person 5. Euro. Jedes Team bekommt einen Preis, verspricht Albert Mumme.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beim Rahmenprogramm wollen die Organisatoren auf den bewährten Mix setzen, allerdings in etwas abgespeckter Form. „Wie planen vorsichtig, aber optimistisch“, sagt Reinhard Evers. Das heißt, dass alles so vorbereitet wird, dass die Organisatoren die Veranstaltung bei erneuten Corona-Verschärfungen notfalls kurzfristig absagen könnten, ohne sich allzu viele Kostens ans Bein binden zu müssen.

Unter anderem mit Haggis und Knipp wird der Hof Iggewaren für das leibliche Wohl der Zuschauer und Teilnehmer sorgen. Es wird Whisky und Tee zum Probieren geben, außerdem einen Bauern- und Handwerkermarkt, der aller Voraussicht nach wetterunabhängig im Inneren aufgebaut wird.

Wer ein Team fürs Tauziehen oder den Mehrkampf melden möchte, kann das unter Telefon   04733/317 bei Reinhard Evers tun. Spontane Wettstreiter sind aber auch willkommen. Die Organisatoren haben bewusst einen Termin in den Herbstferien gewählt, weil sie hoffen, dass auch wieder viele Urlauber mitmachen.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.