Tarbarg /Wesermarsch Der Kreuzmoorer Boßler Matthias Gerken hat am dritten Werfertag der Championstour den dritten Platz belegt. Der Holzspezialist zeigte am Sonntag in Tarbarg seine Klasse auch mit der Gummikugel und erzielte 1726 Meter. Damit arbeitete er sich auf Platz sechs der Gesamtwertung vor. Tagesssieger wurde Harm Weinstock aus Rahe mit beeindruckenden 1931 Metern. Der in der Gesamtwertung Führende Ralf Look (42 Punkte) aus Großheide belegte mit 1891 Metern Rang zwei. Weinstock ist Zweiter (31 Punkte). Reiner Hiljegerdes aus Halsbek, dessen Startwurf bei 228 Metern liegen blieb, nimmt Platz drei ein (27 Punkte).

In der Frauenkonkurrenz landeten Anke Klöpper (Upgant Schott) und Marion Reuter (Rahe) erneut vorne. Nachwuchswerferin Feenja Bohlken (Schweinebrück) glänzte nach ihrer genialen Qualifikation zur Jugendchampionstour am Vortag auch in der Erwachsenentour.

Der Gummispezialist Christoph Müller aus Kreuzmoor war derweil einfach nicht in Fahrt gekommen. Mit 1458 Metern verpasste er den Sprung in die Punkteränge und rutschte vom fünften auf den achten Platz der Gesamtwertung. In der unteren Region landeten auch die Kreuzmoorer Stefan Runge (1358 m/21.) und Leif Bolles 1285 m/26.) sowie Tim Wefer aus Mentzhausen (1145 m/27.). Der Jugendwerfer Leif Bolles hatte sich beim dritten Wurf den Rücken verstaucht. Er beendete den Wettkampf gehandicapt. Mit 1517 Metern und Rang zwölf ergatterte Manuel Runge aus Kreuzmoor gerade noch einen Zähler.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Er hat insgesamt sechs Punkte und ist 13. der Gesamtwertung. Sein Bruder Stefan rangiert mit vier Zählern auf Platz 16.

In der Frauenkonkurrenz erwischte Titelverteidigerin Anke Klöpper einen Fehlstart: Dem schwachen Anwurf (60 Meter) folgten mäßige 110 Meter. Doch dann legte sie los und holte sich mit 1206 Metern den Tagessieg vor Marion Reuter (1186 m) und Kyra Gröne (1166 m).

Die Werferinnen aus der Wesermarsch taten sich schwer. Mareike Rohde aus Kreuzmoor kam mit 990 Metern auf Platz 16. Ihre Vereinskameradin Sandra von Häfen landete mit 909 Metern auf Platz 21. Mit 898 Metern sprang für Regina Bosse aus Delfshausen nur Platz 23 heraus. Kathrin Krutzsch aus Schweewarden fehlte.

In der Gesamtwertung verteidigte Astrid Hinrichs die Spitzenposition. Sie warf 1072 Meter und wurde Tagessiebte. Astrid Hinrichs, die in Mentzhausen wohnt, führt die Gesamtwertung mit 29 Punkten an. Auf Platz zwei mit 21 Punkten folgt Anke Klöpper. Die Nachwuchswerferinnen Kathrin Blum aus Ostermarsch (18) und Kyra Gröne aus Halsbek (17) haben sich an ihre Fersen geheftet. Sandra von Häfen folgt mit zwölf Zählern auf Platz acht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.