WESERMARSCH Männer, Fußball, Kreisliga IV: 1. FC NordenhamTuS Obenstrohe II (Sonntag, 28. März, 15 Uhr; Hinspiel: 4:1). Nach nur einem Punktspiel, das der 1. FC Nordenham beim Spitzenreiter FC Olympia Wilhelmshaven mit 0:1 verlor, trennen sich die Wege von Trainer Holger Rogoll und dem 1. FC Nordenham schon wieder. „Die Chemie zwischen Mannschaft und Trainer hat nicht gestimmt“, berichtete Klaus Rieger, der Vorsitzende für die sportlichen Belange des FCN.

Am vergangenen Donnerstag vor dem Training sprachen Julian Lachnitt und Helge Stehfest als Vertreter der Spieler, sowie Horst Wulf und Klaus Rieger vom Vorstand mit Holger Rogoll. Am Ende der Unterredung zog Rogoll, wie er gegenüber der NWZ  berichtete, „die Reißleine“ und stellte sein Amt zur Verfügung. „Ich bin maßlos enttäuscht, zumal wir angesichts der Bedingungen überhaupt erst fünf Trainingseinheiten draußen absolvieren konnten“, so Rogoll.

„Es hat einfach nicht gepasst zwischen Mannschaft und Trainer“, nannte Klaus Rieger aus seiner Sicht den Grund für die Trennung, zumal er Gefahr für das Saisonziel Meisterschaft sah. Allerdings sei die 0:1-Niederlage in Wilhelmshaven nicht der Hauptgrund gewesen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit Günter Diekmann, der die Mannschaft nun bis zum Saisonende betreuen wir, ist derjenige jetzt der Nachfolger, der ab dieser Woche, so war es eigentlich geplant, Rogoll bei der Betreuung unterstützen sollte. Gespannt sein darf man, wie an diesem Sonntag die Vorstellung des 1. FC Nordenham gegen den TuS Obenstrohe II aussehen wird. Die Gäste stehen im Abstiegskampf und holten zuletzt ein beachtliches 0:0 beim Heidmühler FC II. Fehlen werden beim FCN die verletzten Neel Eilers, Steffen Theurich und Oliver van Berkel.

FC FW ZetelTSV Abbehausen (Sonntag, 15 Uhr, Hinspiel: 0:5). Der TSV Abbehausen muss sich erheblich steigern, will er beim zuletzt sehr überzeugenden Team aus Zetel weiterhin erfolgreich sein. „Das Beste am 3:1 gegen Tettens war der Sieg“, brachte es TSV-Trainer Harald Renken auf den Punkt. Der Tabellenvierte, der bis auf Stefan Marek und Christoph Reiprich alles an Bord, wird der TSV nach der harten Aufgabe wissen, ob er im Konzert der führenden Teams mitwirken kann.

Kreisliga V: GVO Oldenburg – SV Brake II (Sonntag, 15 Uhr; Hinspiel: 1:1). Vor zwei Jahren hätte dieses Duell in der Bezirksoberliga stattgefunden mit der Erstvertretung des SV Brake. Mittlerweile muss GVO Oldenburg sogar um den Klassenerhalt in der Kreisliga bangen. Der Neuling aus Brake kann ohne Personalsorgen in Oldenburg antreten. Die Mannschaft von Trainer Lars Bechstein peilt zumindest einen Punkt an. Bei einer Niederlage könnte Brake noch einmal in die Abstiegszone hineinrutschen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.