Burhave /Waddens 20 Teilnehmer kämpften jetzt gut vier Stunden beim Turnier des Tischtennisclub (TTC) Waddens um die begehrt Carsten-Köchel-Plakette. „Für dieses Turnier ist unsere Waddenser Halle, in der wir nur vier Tischtennisplatten aufstellen können, zu klein. Daher sind wir nach Burhave ausgewichen“, erläuterte der 1. Vorsitzende Holger Beermann.

Traditionell wurde das Turnier mit der Doppelkonkurrenz eröffnet. Die Paare wurden durch Zuordnung gebildet, wobei der 1. mit dem letzten der Rangliste, der 2. mit dem Vorletzten und so weiter die Doppel bildeten. Im Finale setzen sich Rainer Gallasch und Günter Thielemann gegen Wierich Suhr und Edgar Laverentz durch.

Im Einzelwettbewerb wurden die Spieler leistungsgerecht in Gruppe A und Gruppe B aufgeteilt. In der B-Gruppe spielten sechs Teilnehmer im Modus jeder gegen jeden. In einem sehr spannenden Spiel setzte sich Sieger Toni Ekonomowicz gegen Elke Reiners, durch, die sich den 2. Platz vor Ina Bruns sicherte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die A-Konkurrenz wurde in drei Gruppen ausgespielt. Tolle Ballwechsel waren garantiert, immerhin waren fünf Spieler der Bezirksoberliga-Mannschaft des TTC Waddens am Start. Im Viertelfinale setzten sich Josif Radu, Pawel Sobczyk, Emanuel Radu und Wierich Suhr durch.

Für das Finale qualifizierten sich schließlich Josif und Emanuel Radu, so dass es zu einer Neuauflage des Endspiels 2015 kam. In einem hochklassigen Spiel der beiden Radu-Brüder setzte sich Josif mit 13:11 im vierten Satz gegen seinen älteren Bruder durch. Damit gelang Josif nach dem Gewinn des Doubles 2015 schon mal die erste Hälfte für eine erfolgreiche Titelverteidigung des Doubles.

„Dieses Turnier ist die beste Saisonvorbereitung“, lobte Spieler Andy Guhse die Veranstaltung. „Jetzt kann die Rückrunde mit den Ligaspielen kommen“, zog auch Holger Beermann ein überaus positives Fazit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.