Elsfleth Insgesamt 54 Bogenschützen trafen sich zum 26. Windjammerturnier im Elsflether Schützenverein. Rottenchef Thoralf Daniel konnte Wettkämpfer aus Achim, Cloppenburg, Oldenburg und sogar aus Mögersbronn in Bayern.

Der erste Durchgang wurde als Hunterrunde, bei der nur ein Pfeil geschossen wird, gestartet. Hier visierten die Schützen 3D-Tiere, bewegliche 3D-Tiere und kniffelige Ziele in verschiedenen Entfernungen an. Die Schwierigkeit lag darin, die Entfernung richtig einzuschätzen.

Nach der Pause ging es dann in die zweite Runde durch das Außengelände des Vereins und auf die benachbarte Weide.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In diesem Durchgang konnte jeder drei Pfeile schießen, die nach Treffer skandinavisch gewertet wurden. 1. Pfeil gleich ein Körpertreffer wurde am höchsten, jeder weitere Pfeil mit weniger Punkten bewertet. Hier kam es darauf an, am besten in das sogenannte Kill zu treffen (seitlich in Schulterblatthöhe), steckt ein Pfeil daneben zählt dieser als Körpertreffer.

Höhepunkt war nach dem Wettkampf der Cloudschuss auf eine Distanz von 150 bis 180 Meter. Dann hieß es für die Schützen noch ein letztes Mal den Bogen zu spannen, bevor der letzte Wettstreit des Tages zu Ende ging.

Sieger Jugend Jagdrecurve wurde Pit Ernst, Zweite Lena Hauken, Dritter Tade Hauken alle von den 3D-Archers aus Oldenburg. Mit dem Blankbogen setzte sich Kai Falkus vor Henrik Thobe durch, beide aus Cloppenburg. Bei den Damen Blankbogen gewann Svetlana Irle (3D-Archers), Zweite wurde Heike Brix aus Möersbronn. In der Kategorie Langbogen holte Maren Hauken den ersten Platz. Zweite wurde Titzia Stubbe (beide 3D-Archers). Mit dem Jagdrecuvebogen waren Jenny Büscherhoff (1. Platz, 3D-Archers), Anja Lüschen (2. Platz, 3D-Archers) und Bianca Kühn (3. Platz, Bowhunters Oldenburg) erfolgreich.

Sieger beim Cloudschuss wurde Helmut Kowalzik aus Ehlershausen. Sein Pfeil kam mit einer Entfernung von 1,90 Meter dem Ziel am nächsten. Den 2. Platz belegte Uwe Janssen (Bowhunters Oldenburg) mit 260 Meter, den 3. Platz holte sich mit 3,30 Meter Michael Steiner (3D-Archers). Das beste Gesamtergebnis sicherten sich die Bogenschützen des Vereins 3D-Archers mit 13 vorderen Plätzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.