Brake In sechs Spielen traten der SV Brake und BSV Kickers Emden bisher in der Fußball-Landesliga gegeneinander an. Die Bilanz für Brake ist ernüchternd: vier Niederlagen, ein Remis und eine Niederlage. Vergangene Saison zog der SVB mit 1:2 und 1:4 gleich zweimal gegen die Ostfriesen den Kürzeren. An diesem Sonnabend (15 Uhr, Bahnhofstraße) gilt es für das Team von Trainer Sebastian Schütte, diese Bilanz vor eigener Kulisse zu verbessern.

Gar nicht so einfach: Denn das Braker Umfeld ist mit der Tabellensituation gar nicht einverstanden. Schütte steht unter Druck. Der Spielausfall in Wildeshausen wird dem Coach daher gar nicht recht gewesen sein, gab es doch nach dem 3:1 gegen Rothenfelde eine kleine Euphorie bei seinen Spielern. „Wildeshausen hätte ersatzgeschwächt antreten müssen. Da wären unsere Chancen gut gewesen“, ärgert sich Schütte.

Sollte Brake die Begegnung gegen Emden verlieren, wird das schwache Abschneiden der Mannschaft auch Thema bei der Versammlung der Fußballsparte am 30. September werden. Magnus Barghorn als Ehrenpräsident im Verein machte schon im Heimspiel gegen den SV Bad Rothenfelde keinen Hehl daraus, dass auch die Trainerposition hinterfragt werden müsse. Auch das Thema Pascal Helmcke, der gegen Rothenfelde seine Reservistenrolle nicht akzeptierte, muss noch geklärt werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Trainer und Mannschaftsrat geben sich selbstkritisch, sie sehen erheblichen Verbesserungsbedarf. „Wir haben uns mit den Trainern ausgetauscht. Das ist normal im Fußball. Wir sind auf einem guten Weg“, sagt Kapitän Julian Lachnitt. Drei Punkt würde die angespannte Phase weiter lockern.

„Angeschlagene Boxer sind besonders gefährlich. Zwar ist das eine Floskel, doch sie trifft immer wieder zu“, spricht Kickers-Trainer Rudi Zedi mit Respekt über den SV Brake. Bis auf den rotgesperrten Ex-Braker Fred Kwasi Ocloo hat er erstmals in dieser Saison seinen kompletten Kader zur Verfügung. Ocloo ist wegen eines Revanchefouls im Spiel gegen Germania Leer noch einschließlich bis zum 28. September gesperrt. Zedi sieht Brake als kampfstarkes Team: „Die werden gegen unser schnelles Umschaltspiel dagegenhalten.“

Der Emder Trainer hatte zu Beginn der Saison große Verletzungsprobleme: „Ich konnte bisher nie mit der gleichen Viererabwehrkette auflaufen.“ Auch bemängelt er die hohe Zahl der Gegentore: „Erst unser Neuzugang Tony Sabljic hat für mehr Stabilität in der Innenverteidung gesorgt.“ Ein Luxuxproblem hat der Coach auf der Torwartposition: Karsten Buss und Rene Carstens hüten abwechselnd das Tor. „Beide gehen mit dieser Lösung prima um“, freut sich Zedi.

Bei Brake hingegen ist die Torwartfrage momentan geklärt: Patrick Lahrmann hat sich als Nummer eins herauskristallisiert. Gleichwohl: Ersatztorhüter Marvin Wieting kriegt ein dickes Lob von seinem Spielführer: „Er ist voll bei der Sache und akzeptiert seine Position. Wir wissen, dass wir uns auf ihn verlassen können.“ Hinter dem Einsatz Lachnitts steht wegen einer Oberschenzerrung ein dickes Fragezeichen. „Am vergangenen Wochenende wäre es noch gar nicht gegangen.“

Daniel Hämsen und Tilmann Bischoff fallen verletzungsbedingt aus. Des Weiteren schlägt sich der eine oder andere Akteur noch mit einer Blessur herum. Immer besser wird der junge Fabian Milz im defensiven Mittelfeld. Nur körperlich muss er zulegen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.