Hammelwarden Einmal im Jahr werden beim Turnverein Hammelwarden (HTV) den Sportlern, die die Voraussetzungen für das deutsche Sportabzeichen erfüllt haben, die Urkunden nebst Abzeichen überreicht. Diesmal waren zehn Jugendliche und 44 Erwachsene den Sommer über aktiv und erfolgreich.

„Wir freuen uns, dass wir mit den insgesamt 54 Urkunden eine Steigerung zum vergangenen Jahr erzielen konnten“, sagte Christl Bahlmann, die Vorsitzende des HTV. Der älteste Teilnehmer war in diesem Jahr der 81-jährige Günter Wiechmann, der versprochen hat, auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

Manfred Neumann, Sportabzeichenobmann des Kreissportbundes, freute sich, dass in Hammelwarden steigende Zahlen zu verzeichnen sind. „In 2016 mussten wir jedoch feststellen, dass insgesamt 13 000 Sportabzeichen weniger als ein Jahr zuvor abgelegt wurden“, sagte Manfred Neumann. „In der Wesermarsch sind die Zahlen im Erwachsenenbereich ziemlich stabil, allerdings im Kinder- und Jugendbereich erheblich rückläufig.“ Wie schon in diesem Jahr sollen auch 2019 weitere Sportabzeichenabnehmer ausgebildet werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die erfolgreichen Sportler:  Jugend Bronze: Aimee und Linda Lucyga (1. erfolgreiche Prüfung). Silber: Milena Gauger (1.), Luca Tom Kramer (5.), Leenert Focke (6.), Kaya Kramer (6.). Gold: Jasko Koch (2.), Mattea Focke (4.), Thietje Koch (5.), Lorenz Focke (6.).  Erwachsene:

Bronze: Morten Eidevik (13.) Gold: Carmen Kolkmann (1.), Sabrine Lange (1.), Holger Strunck (1.), Stefan Schmidt (3.), Kirsten Focke (6.), Thomas Giehl (6.), Ela Rünzi (7.), Ute Koch (8.), Gisela Ansorge (9.), Christine Sommer (9.), Gabriele Twiestmeyer (9.), Susanne Kalla (11.), Günter Wiechmann (11.), Marion Giehl (12.), Jürgen Hollmann (12.), Stefan Leihsa (12.), Mathilde Scholz (12.), Rolf Bartsch (14.), Andrea Leihsa (14.), Erika Wiese (14.), Meike Grimsmann (17.), Karin Lorenz (17.), Harry Grotheer (18.), Annegret Imken (18.), Jörg Lorenz (19.), Ilse Kurzendörfer-Eidevik (21.), Sigrid Kelling (22.), Erika Wertenbruch (22.), Torsten Wertenbruch (23.), Lothar Schau (26.), Heiner Schütte (26.), Manfred de Buhr (26.), Annegret Addicks (27.), Christl Bahlmann (29.), Ludwig Giesken (34.) und Manfred Elsinger (37.).

Das Sportabzeichen in Gold mit Zahl überreichte Manfred Neumann an Sebastian Koch (5.), Walter Focke (20.), Brunhilde Schlichting (20.) und Helga Mikiffer (35.). Die Familien Focke mit fünf Mitgliedern und Koch mit vier Mitgliedern erhielten jeweils eine Familiensporturkunde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.