Esenshamm Der Vorsitzende des Klootschießervereins Esenshamm, Gustav Ottensmeier, hatte allen Grund zur Freude, als er jetzt auf dem Gelände des Esenshammer Hofs die Siegertrophäen verteilte. Die Beteiligung an den Wettkämpfen der Friesensportler war außerordentlich gut. Jugendwartin Solveig Müller freute sich besonders über den Aufwärtstrend bei den Kindern.

Die Wettbewerbsserie endete am Wochenende bei herrlichem Wetter mit dem Dorfpokalboßeln. Dabei werfen die Kinder und Jugendlichen je dreimal mit der Gummi- und mit der Holzkugel. Bei den Erwachsenen werden Mannschaften mit je drei Werfern gebildet, von denen nur einer aktiver Boßler sein darf.

15 Männermannschaften waren am Start. Die Nase vorn hatte das Team Thowigü (1424 Meter) vor den Schützen II (1326) und Die Maischen II (1323). Bei den Frauen warfen sieben Mannschaften. Es gewannen Mamas Deerns (1206) vor den Timännern (1160) und den Hammer Mamas (1119).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Einzelwertung der Kinder siegten Thies Schwarting und Paula Helmerichs (Jahrgang 2008), Tjado Schwarting (2005), Levin Handel und Jule Morisse (2004), Peer Becker (2003), Jule Mayer (2002), Leon Grosche und Mareile Morisse (2001), Lena Schüler (2000) und Jonas Schüler (1998).

Gustav Ottensmeier zeichnete auch die Gewinner des Königsboßelns aus. Die Sieger sind Svenja Girnus (Frauen I), Frerk Nordbruch (Männer I), Bärbel Girnus (Frauen II), Hans Schönlau (Männer II), Walter Janßen (Männer III), Gunde Timann (Frauen V), Günther Ehlers (Männer V), Lenert Nordbruch (männliche A-Jugend), Jonas Schüler (männliche B-Jugend), Lea-Sophie Bouda (weibliche A-Jugend). Leon Grosche (männliche D-Jugend), Tom Wache (männliche E-Jugend), Lena Schüler (weibliche C-Jugend), Leonie Ottensmeier (weibliche D-Jugend) und Neele Hansing (weibliche E-Jugend).

Schließlich erhielten auch die Sieger des Mehrkampfs ihre Auszeichnungen. Der Mehrkampf der Friesensportler besteht aus den Disziplinen Weideboßeln, Straßenboßeln (Holz und Gummi), Schleuderballweitwurf und Klootschießen. Die Sieger waren Sascha Schmitz (Männer I), Ann-Kathrin Bouda (Frauen I), Solveig Müller (Frauen II), Harm Poppe (Männer III), Irmgard Hellmers (Frauen III), Gustav Ottensmeier (Männer IV), Hanna Nordbruch (Frauen V), Lenert Nordbruch (männliche A-Jugend), Menie Wiemer (weibliche A-Jugend), Sönke Ostendorf (männliche B-Jugend), Marten Paradies (männliche C-Jugend), Lena Schüler (weibliche C-Jugend) und Janeke Schumacher (weibliche F-Jugend).

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.