Ovelgönne Zahlreiche Mitglieder begrüßte der Vorsitzende des Ovelgönner Sportclubs, Klaus Schermer, am Freitagabend im Vereinsheim. Das vergangene Jahr sei vor allem geprägt gewesen durch die im Sommer vergangenen Jahres gestartete Spielgemeinschaft im Herrenbereich mit den Sportvereinen aus Neustadt und Oldenbrok.

Zunächst wurden jeweils zwei Herrenmannschaften in den Kreisklassen eins bis drei gemeldet. Mittlerweile musste eine Mannschaft aufgrund langfristiger personeller Ausfälle wieder abgemeldet werden. Durch die Kooperation soll ein beständigerer Spielbetrieb ermöglicht werden, da die einzelnen Mannschaften über mehr Spieler verfügen.

Der Vorsitzende nannte die Kooperation „einen Schritt in die Richtung“. Gleichzeitig betonte er, dass der Sportclub Ovelgönne eigenständig bleiben werde. Als sportliches Ziel für die Herrenmannschaften nannte er den Aufstieg mindestens einer Mannschaft in die Kreisliga.

Auch im Bereich Integration ist die Spielgemeinschaft tätig. Aktuell spielen sechs Flüchtlinge in den Mannschaften.

Die Mitgliedszahlen des Vereins sind stabil, wie Geschäftsführer Rudi Schulenberg berichtete. 2015 konnte der Verein sogar zwei zusätzliche Mitglieder begrüßen.

Spielobmann Günter Wöhler berichtete dagegen von einer eher durchwachsenen Saison. Die Platzierungen der Mannschaften seien „eher mittelprächtig“. Grund dafür seien unter anderem zahlreiche Ausfälle von Spielern gewesen, durch die nicht alle Pflichtspiele bestritten werden konnten. Eine Ausnahme bildet die Ü40-Mannschaft. Sie wurde Meister in ihrer Spielklasse.

Jugendobmann Thomas Krause berichtete von einem gut aufgestellten Jugendbereich. In fast allen Altersgruppen werden Mannschaften durch die Spielgemeinschaft mit Neustadt und Oldenbrok gestellt. Auch zwei Mädchenmannschaften gibt es im Jugendbereich. Für die Kreisauswahl Wesermarsch stellt die Spielgemeinschaft sechs Mädchen und einen Jungen.

Als eine „große Baustelle“ bezeichnete Krause die Gewinnung von neuen Trainern und Betreuern für die Jugendmannschaften, ohne die ein Spielbetrieb nicht möglich ist.

Unter dem Punkt Ehrungen freute sich Klaus Schermer, ein Mitglied aus der Gründerzeit des Vereins auszeichnen zu können. Harald Laer, der lange Jahre die Apotheke im Burgdorf Ovelgönne führte, wurde für 50-jährige Mitgliedschaft im Verein geehrt. Für 25 Jahre im Verein wurden Susanne Decker und Sascha Brumund ausgezeichnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.