Wesermarsch Eine Kreisliga-Mannschaft aus der Wesermarsch ist schon im Rhythmus, zwei andere Teams feiern an diesem Wochenende ihr Rückrunden-Debüt. Die Fußballer des TSV Abbehausen II starten an diesem Freitagabend um 20 Uhr vor eigenem Publikum ausgerechnet mit der Partie gegen den Tabellenführer FC RW Sande in die Restspielzeit der Kreisliga II.

In der Kreisliga III bestreitet die SG Großenmeer/Bardenfleth ihr erstes Pflichtspiel im Jahr 2016 am Sonnabend um 14 Uhr bei Blau Weiß Bümmerstede – wenn es die Platz- und Wetterbedingungen zulassen sollten.

Derweil steht die Spielvereinigung Berne schon vor ihrem vierten Rückrundenspiel in der Kreisliga IV. Sie gastiert am Sonntag, 14.30 Uhr, bei Baris Delmenhorst. Ob das Spiel stattfinden kann, ist laut Bernes Trainer Michael Müller allerdings fraglich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

KreiSliga IV

Baris Delmenhorst - Spielvereinigung Berne. Nach der Niederlage gegen Ganderkesee sieht Bernes Coach sein Team „ein bisschen unter Zugzwang“. Gegen Baris dürfe es auf keinen Fall verlieren. „Wir wollen einen Punkt mitnehmen“, sagt er. Dazu müsse sich seine Mannschaft im Vergleich zum 1:2 gegen Ganderkesee II steigern. Gut sei gewesen, dass seine Elf das Spiel lange ausgeglichen gestaltet habe. Die Torchancenverwertung war aber wieder einmal schlecht. „Allerdings muss ich sagen, dass Ganderkesee auch richtig gut gespielt hat“, sagt Mülle, der indes gehofft hatte, dass seine Elf die gleiche Einstellung zeigt wie beim Sieg gegen Großenkneten.

Wie dem auch sei: Baris sei ein Gegner, der nur schwer einzuschätzen sei, sagt Müller und kündigt Powerfußball an. „Wir wollen versuchen, Dampf zu machen.“

Kreisliga III

BW Bümmerstede - SG Großenmeer/Bardenfleth. Großenmeers Trainer Wolfgang Büttner ist froh, dass die Vorbereitungszeit zu Ende ist. Die war aus seiner Sicht nämlich „eher schlecht als recht“ und von Personalproblemen geprägt. Immerhin konnten die Großenmeerer zuletzt zwei Testspiele bestreiten. Mit einer Rumpfelf verloren sie gegen den TuS Wahnbek mit 2:4, von einer Grippewelle geschwächt reichte es gegen die SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne immerhin zu einem 3:1. Zuletzt ging es personell wieder aufwärts. Und außerdem: „Die, die da waren, haben gut mitgezogen“, sagt Büttner.

Gegen Bümmerstede wolle man sicher stehen. Zudem gelte es, die Konzentration 90 Minuten hochzuhalten. „Das war in der Hinrunde ein Problem. Wir haben in den letzten Minuten viele Gegentore kassiert. Aber daran haben wir gearbeitet.“ Deshalb ist Büttner optimistisch: „Warum sollen wir die Rückrunde nicht mit einem Unentschieden oder einem Sieg beginnen?“

Kreisliga IV

TSV Abbehausen - FC RW Sande. Abbehausens Trainer Kai Denekas redet nicht lange um den heißen Brei herum: „Das wird ein hartes Spiel werden“, sagt er. „Sande ist nicht ohne Grund Aufstiegsfavorit Nummer eins.“ Doch er ist guter Dinge: „Wir wollen dem Tabellenführer Paroli bieten“, sagt er und setzt auf den Heimvorteil.

Mit welcher Taktik er spielen lassen wird, möchte er nicht verraten. Wichtig sei, dass seine Elf selbstbewusst auflaufe. „Sie muss wissen, dass sie eigentlich eine Toptruppe ist“, sagt Denekas, der auf Mirco Müller verzichten muss. Zugleich hofft er, dass seine Elf eine Trotzreaktion zeigt – hat sie doch das Hinspiel 0:6 verloren.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.