Großenmeer /Nordenham Es wird wieder ernst: Die Fußballer der SG Großenmeer/Bardenfleth und des ESV Nordenham eröffnen an diesem Donnerstag die Pflichtspielsaison in der Wesermarsch. Sie treffen in der zweiten Runde des Kreispokals aufeinander. Schiedsrichter Peter Schüler wird das Spiel um 19.30 Uhr in Großenmeer anpfeifen.

Die Voraussetzungen sind klar: Die SG geht als Außenseiter in die Partie. Sie spielt in der 2. Kreisklasse, der Gast aus Nordenham ist souverän in die so genannte Jade-Weser-Hunte-Liga aufgestiegen. SG-Coach Tilo Ziegert kündigt an, seine Elf deshalb eher defensiv einzustellen. Schließlich habe sie eines der schwersten Lose überhaupt gezogen. „Außerdem sind wir erst seit drei Wochen im Training. Immerhin haben wir fast alle Mann an Bord.“

Die Nordenhamer haben keine Probleme mit der Favoritenrolle. „Wir wollen gewinnen“, sagt Nordenhams spielender Co-Trainer Olaf Speckels. „Und wenn unsere Einstellung stimmt, sollte das auch klappen.“ Gleichwohl räumt er ein, dass es ihm schwerfalle, den Gegner einzuschätzen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der ESV muss auf drei Spieler verzichten: Daniel Köhler und Daniel Plicht weilen noch im Urlaub. Robin Lotz hat sich bei der 3:9-Niederlage zuletzt im Testspiel gegen den SV Phiesewarden (1. Kreisklasse) verletzt. Wie lange er ausfällt, steht laut Speckels noch nicht fest. Der hohen Niederlage misst Speckels keine allzu große Bedeutung bei. „Wir hatten schon große personelle Probleme. Gegen Großenmeer sieht es wesentlich besser aus.“

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.