Eckfleth Nach nur einem Jahr in der Kreisliga III müssen die Fußballer der SG Großenmeer/Bardenfleth wieder ihre Koffer packen. Nach der 0:1 (0:0)-Heimniederlage am Sonntag gegen den TuS Ofen ist die Mannschaft von Trainer Wolfgang Büttner wieder in die 1. Kreisklasse abgestiegen. Ofen wiederum hat sich gerettet.

Motivierte SG

„13 Punkte sind auch ein bisschen wenig für den Klassenerhalt“, sagte Büttner. Und doch war vor diesem vorletzten Spieltag noch alles drin. Ofen auf dem ersten Nichtabstiegsplatz hatte 17 Zähler auf dem Konto, und bei einem Heimsieg wäre die SG auf 16 gekommen. Entsprechend motiviert gingen die Großenmeerer zu Werke.

Zunächst war allerdings fußballerische Magerkost angesagt. „Die erste Viertelstunde gab es ein gegenseitiges Abtasten“, sagte Büttner. Danach erspielten sich beide Mannschaften bis zur Pause immerhin jeweils eine Torchance. Für die Hausherren verpasste Sönke Heinemann, weil er zehn Meter vor dem Ofener Tor den Ball nicht richtig unter Kontrolle bekam.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hatten die Gäste im ersten Abschnitt noch etwas mehr Ballbesitz, änderte sich dies in den zweiten 45 Minuten. Großenmeer übernahm immer mehr das Kommando und kam auch zu Torchancen. Alleine Sven Oberländer vergab drei Möglichkeiten.

Doch wie es dann so kommt: In der 81. Minute bekamen die Gäste einen direkten Freistoß zugesprochen. Tammo Böse zog ab, und sein stramm getretener Schuss wurde von der Mauer unhaltbar für SG-Keeper Frithjof Allmers ins eigene Tor abgefälscht – 0:1.

„Alles gegeben“

„Danach haben wir alles nach vorne geworfen“, sagte Büttner. Es habe aber nicht mehr sein sollen. „Die Jungs haben in der zweiten Halbzeit alles gegeben. Da kann ich ihnen keinen Vorwurf machen.“

Büttner betonte, dass Großenmeer nicht wegen des Spiels gegen Ofen abgestiegen sei. „Wir haben während der gesamten Saison zu viele Punkte in den Schlussminuten hergeschenkt“, sagte er. Aber so bitter der Abstieg auch ist: Büttner denkt schon an einen Wiederaufstieg. „Das war eine schöne Zeit in der Kreisliga“, sagte Büttner. Gegen eine baldige Rückkehr hätte er nichts einzuwenden.

Tor: 0:1 Böse (81.).

SG: Allmers - Kalff, Heinemann, Schindler-Zaspel, T. Bunjes (75. D. Oberländer), T. Oberländer, Ziegert, Lübben, S. Oberländer, H. Bunjes (63. Oltmanns), M. Oberländer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.