WESERMARSCH Die Damen 50 des SV Brake unterliegen der TSG Westerstede deutlich. In der 1. Bezirksliga der Damen 40 gibt es zweimal ein Remis.

von steffen trumpf WESERMARSCH - Mit einem großartigen Ergebnis starteten die Tennisdamen des SV Nordenham in die Punktspielsaison. Jeweils mit 5:1 siegten die Damen 50 und Damen 30 und setzten sich gleich an die Tabellenspitze. Die SVN-Damen 40 spielten 3:3 in Rastede, ebenso wie die gleichaltrigen Ligakonkurrentinnen vom TC Burhave und die Damen 30 des TK Nordenham. Eine deutliche Niederlage gab es für den SV Brake.

Verbandsliga 04, Damen 50: SV Sparta Werlte – SV Nordenham 1:5. Anscheinend wollen die SVN-Seniorinnen da weitermachen, wo sie 2006 aufgehört hatten: Nach dem überlegenen Aufstieg brillierte das Team um Mannschaftsführerin Ute Gäbler auch in Werlte. Matchwinnerin war Margrit Diekmann, die das äußerst spannende Duell an Position eins in drei Sätzen entscheiden konnte. Roswitha Janssen-Malcharek verlor das ebenso dramatische Match an Position zwei mit 4:6 im dritten Durchgang. Klare Zweisatzerfolge feierten Gäbler und Helga Brendel, die erstmals für die Damen 50 aufschlägt. Besiegelt wurde der Auswärtserfolg des SVN anschließend mit Siegen der Duos Diekmann/Brendel und Gäbler/Ulrike Schierloh.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Diekmann 7:6, 5:7, 6:2; Janssen-Malcharek 6:4, 3:6, 4:6; Gäbler 6:0, 6:1; Brendel 6:2, 6:0; Diekmann/Brendel 6:3, 3:6, 6:4; Gäbler/Schierloh 6:2, 6:4.

1. Bezirksliga 01, Damen 40: Rasteder TC – SVN 3:3; TC Burhave – TV GW Bad Zwischenahn 3:3. Äußerst ausgeglichen scheint die 1. Bezirksliga zu sein: Beide Wesermarschteams kamen nicht über ein Remis hinaus. Marina Bergstädt-Niklasch und Ulrike Weil holten die Punkte für den SVN, während der TCB durch Christina Thaden-Decken, Astrid Blaschke sowie das Doppel Ursula Hodel/Thaden-Decken punktete.

SVN: Bergstädt-Niklasch 7:5, 6:3; Weil 7:5, 7:5; Margit Hollander 5:7, 3:6; Inge Schröder 3:6, 6:4, 4:6; Bergstädt-Niklasch/Weil 6:4, 6:3; Hollander/Maike Stern-Stäter 3:6, 1:6. TCB: Hodel 6:1, 3:6, 3:6; Thaden-Decken 5:7, 6:2, 6:1; Marianne Peters 3:6, 1:6; Blaschke 6:1, 6:2; Hodel/Thaden-Decken 6:1, 6:0; Blaschke/Doris Laverentz 1:6, 3:6.

Damen 50: SV Brake – TSG Westerstede 0:6. Einen besseren Saisonstart hätten sich die Damen 50 des SV Brake gewünscht. Mit 0:6 unterlagen sie den bärenstarken Gästen aus Westerstede, wobei das Endergebnis zu deutlich ausfiel: Irene Grilz und Eva Scholz hatten im Einzel durchaus die Chance auf einen Sieg. Beide mussten sich im dritten Satz ihren Kontrahentinnen geschlagen geben.

Brunhilde Labohm 3:6, 2:6; Ingrid Haase 3:6, 1:6; Grilz 6:2, 1:6, 0:6; Scholz 6:3, 6:7, 4:6; Labohm/Grilz 1:6, 3:6; Haase/Sabine Schröder 2:6, 1:6.

2. Bezirksliga 02, Damen 30: TK Nordenham – Huder TV 3:3; SVN – TV Visbek 5:1. Gegen den Aufsteiger aus Visbek hatte der SVN, der im letzten Jahr noch gegen den Abstieg kämpfte, leichtes Spiel: Bereits nach den Einzeln war mit der 3:1-Führung eine Vorentscheidung gefallen, die der SVN nicht mehr aus der Hand gab. „Ein großes Lob an die gesamte Mannschaft. Wir haben heute alle sehr gut gespielt", freute sich Heike Wührmann nach dem Heimsieg. Als moralischer Sieger kann sich der TKN fühlen, der gegen den Huder TV eigentlich einen Sieg verdient gehabt hätte: Aber Rita Linneweber und das Duo Viola Buller/Gudrun Schamberg unterlagen knapp mit 5:7 beziehungsweise 6:7 im dritten Satz, wodurch nur ein Unentschieden heraussprang. Am Sonntag, 13, Mai, kommt es zum Nordenhamer Duell zwischen SVN und TKN. Aufgeschlagen wird ab 10.30 Uhr.

SVN: Astrid Ripkens 6:2, 6:2; Dagmar Lachnitt-Diekmann 6:7, 3:6; Wührmann 6:0, 6:1; Doris Schultze 6:1, 6:1; Ripkens/Lachnitt-Diekmann 7:6, 6:3; Wührmann/Schultze 6:2, 6:1. TKN: Schamberg 1:6, 0:6; Linneweber 2:6, 6:2, 5:7; Elke Strupowsky 6:4, 6:1; Kerstin Reinstrom 6:2, 6:0; Buller/Schmberg 1:6, 7:5, 6:7; Strupowsky/Reinstrom 6:2, 6:0.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.