Wesermarsch Die Schleuderballsaison 2016 ist mit einem Bonbon für die Zuschauer beendet worden. Die beiden abschließenden Spiele der Landesliga-Meisterschaftsrunde waren auf dem Sportplatz in Reitland von zahlreichen Fans begleitet worden. Staffelleiter Christian Runge kann sich durchaus vorstellen, in der kommenden Saison Spieltage der Männermannschaften generell zusammenzulegen und an einem Ort durchzuführen.

Meisterrunde

TSV Abbehausen - Mentzhauser TV 3:3. Die Voraussetzungen waren klar: Um dem KBV Grünenkamp noch den 3. Tabellen Platz streitig zu machen zu können, hätte Mentzhausen mit einem drei Tore Vorsprung gewinnen müssen. Die Mentzhauser begannen mit leichter Windunterstützung und dem eigenen Ball und setzten sich schnell in der gegnerischen Hälfte fest. Nach einem nicht gefangenen Schockball der Abbehauser erzielten sie das 1:0. Weitere Treffer ließen zunächst auf sich warten, weil sich die Abbehauser mit guten Schockbällen aus der Gefahrenzone befreien konnten. Gleichwohl: Zur Pause führten die Mentzhauser mit 3:0. Sie waren auf dem richtigen Weg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im zweiten Abschnitt nahm der Wind zu. Die Wurfleistungen der Mentzhauser mit dem Ball der Abbehauser ließen nach. Viel Raum ging verloren. Abbehausen dominierte und glich aus – ein gerechtes Unentschieden.

BV Reitland - TV Schweiburg 3:0. Die Gäste traten nur mit sechs Spielern an. Die Reitlander spielten zuerst gegen den Wind. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel. Der Schweiburger Hauptfänger Frank Horstmann baute mit sehr guten und platzierten Schockwürfen in die zweite Reitlander Reihe immer wieder Druck auf. Zur Pause stand es 0:0. In der zweiten Halbzeit erhöhte Reitland mit leichter Windunterstützung und dem eigenen Ball den Druck. Die Tore fielen folgerichtig.

Abstiegsrunde

Mentzhauser TV II - KBV Grünenkamp II 7:1. Beide Mannschaften spielten zu siebt. Platzierte Schockbälle von Hauptfänger Leif Bolles ermöglichten den Mentzhausern viel Raumgewinn. Einen missglückten Wurfball der Grünenkamper nutzten die Mentzhauser konsequent zum 1:0. Anschließend spielten sie schnell. Das fruchtete. Zur Pause führten sie 3:0.

Nach dem Wechsel hielten sie das hohe Tempo aufrecht. Beide Mannschaften warfen schnell und riskierten viel. Mentzhausen verzeichnete mit starken Wurfweiten und flachen – aber gut platzierten – Wurfbällen immer wieder große Raumgewinne. Weitere Treffer waren die Folge. Durch einen missglückten Wurf der Mentzhauser gelang Grünenkamp der Ehrentreffer. Zum Ende der Spielzeit waren die Lichtverhältnisse grenzwertig. Beide Teams mussten hochkonzentriert spielen.

Altenhuntorfer SV - Oldenbroker TV 12:0. Oldenbrok trat ersatzgeschwächt mit sieben Spielern bei den mit neun Mann besetzten Altenhuntorfern an. Der ASV begann mit Wind und Sonne im Rücken und bestrafte Nachlässigkeiten im Stellungsspiel der Oldenbroker zu Beginn des Spiel mit dem 1:0.

Die Oldenbroker konnten anschließend gegen die starken Wurfleistungen und die guten Schockwürfe der Altenhuntorfer Hintermannschaft um die Hauptfänger Hendrik von Häfen und Hauke Heinemann nicht viel ausrichten. Auch die risikoreichen Schockwürfe des Oldenbrokers Jens Brückmann auf die 2. Reihe wurden fast alle von Stefan Oberländer oder Stefan Koopmann gefangen.

Auch die erste Reihe der Altenhuntorfer war wieder in Topform – allen voran Ramon Schröder, der einen Schockball mit einer Drehung um die eigene Achse fing. Aber auch Timo Oberländer überzeugte. Zur Pause führte Altenhuntorf mit 6:0. Nach der Pause spielten die Gäste zwar weiter mit viel Risiko, aber der ASV warf einfach besser.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Wesermarsch-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.