BRAKE Wenn nach einem hochklassigen Hallenfußballturnier sich die Vertreter der Vereine bedanken und sich für die kommende Auflage anmelden wollen, dann darf der Veranstalter stolz sein. Michael Rockel vom SV Brake und sein Helferteam dürfen sich freuen, denn das zweite Seat-Wintercup-Turnier für B-Juniorinnen war ein voller Erfolg und sollte sich für die Zukunft etablieren können. „Die Stimmung war glänzend, alles hat geklappt und dann kommen unsere Schützlinge auch noch ins Finale“, gab es für Rockel bis auf einen Punkt nur Positives.

Die eine Hiobsbotschaft gab es, ehe das Turnier richtig begonnen hatte. Sophie Warnken von Werder Bremen zog sich beim Warmmachen einen Schienbeinbruch zu. Es sollte aber kein böses Omen werden, denn die Zuschauer sahen ein spannendes und hochklassiges Turnier mit exzellenten Mannschaften.

Der VfL Wolfsburg trat mit Lisa Förster an, einer Spielerin, die vor kurzem an einem Sichtungslehrgang für die U-17-Nationalmannschaft teilgenommen hatte. Dort hin könnte es in Zukunft auch Kerryn Heise vom SV Brake schaffen. Die Torjägerin der Gastgeber wurde mehrheitlich von den Trainern als Spielerin des Turniers gewählt.

Sie hatte großen Anteil da ran, dass der SV Brake, der, wie Michael Rockel verriet, das Erreichen des Viertelfinales als Ziel hatte, bis ins Endspiel kam. Im Viertelfinale wurde der OSC Bremerhaven mit 1:0 besiegt, gegen den VfL Wolfsburg im Halbfinale wurde mit dem 4:2 nach Neunmeterschießen das Finale erreicht. Damit bestätigte Brake seinen Gruppensieg und musste sich mit der U-15-Landesauswahl Bremen auseinander setzen, die bis dahin alles gewonnen hatte. So verweigerte Bremen im Viertelfinale dem TSV Abbehausen den weiteren Weg nach vorne. Der TSV setzte sich in der nur Unentschieden abliefernden Gruppe C im fälligen Neunmeterschießen durch. Am Ende holte sich der zweite Wesermarschvertreter durch einen Treffer von Nadine Schiller gegen den OSC Bremerhaven Platz sieben.

Das Finale, ebenfalls moderiert vom Hallensprecher Jonny Peters, war sehr spannend und ein echter Höhepunkt. Die U-15-Landesauswahl Bremen entwickelte zwar viel Druck, vor allem, als sie zwei Minten eine Überzahl hatten. Aber das Team um die glänzend aufgelegte Torhüterin Sarina Büsing ließ gegen den Favoriten einfach keinen Treffer zu. Im fälligen Neunmeterschießen trafen Julia Hechtenberg und Malin Knodel für die Auswahl. Beim SV Brake konnte nur Laura Domasch verwandeln.

Der zweite Platz war ein tolles Ergebnis für die Gastgeberinnen, wofür es auch viel Lob vom Schirmherr Dimo Wache gab. Der Ex-Bundesligaspieler vom FSV Mainz 05 war gerne der Einladung in seine alte Heimat gefolgt und wirkte tatkräftig mit. Autogramme schreiben, für Bilder posieren waren Aufgaben, die er gerne machte. Aber auch als Keeper zeigte er sein können. Thorsten Berndt und Rainer Malcharek aus Nordenham konnte ihn beim Neunmeterschießen nicht überwinden. Dies gelang dem 15-jährigen René Stuhrmann dreimal. Damit gewann er das FSV-Trikot mit den Originalunterschriften der aktuellen Bundesligamannschaft. Luca Priebe, erst neun Jahre alt, traf zweimal. Ihm schenkte Dimo Wache seine Torwarthandschuhe.

„Dimo Wache will in Mainz den Mädchenfußball fördern und hat sich bei uns so einige Anregungen geholt“, berichtete Michael Rockel mit Stolz und plant bereits die dritte Auflage des Turniers.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.