ESENSHAMM Seit Dienstag sind die Fußballer des TV Esenshamm wieder im Training und nehmen Anlauf auf eine Bezirksliga-Spielzeit, die erfolgreicher verlaufen soll als die vergangene. Wer sich spontan aufmacht, um eine Trainingseinheit vor Ort zu beobachten, wird wohl zunächst etwas irritiert sein, denn Spartenleiter Siegfried Adamietz hat den Kader elementar verändert. Neben dem neuen Trainer Harald Diekmann, der bereits zum dritten Mal beim TVE dieses Amt übernimmt, werden gleich neun Neuzugänge auf dem Rasen stehen. Dem gegenüber stehen aber auch acht Abgänge.

Kein Neuer älter als 23

Die Umstrukturierung der Mannschaft nahm Siegfried Adamietz unter zwei Gesichtspunkten vor. Einerseits galt es, das Team zu verjüngen. Nach dem 36-jährigen Routinier Thorsten Rohde, der noch als Stand-By-Spieler zur Verfügung steht, ist Top-Torjäger Bünyamin Kapakli mit seinen 29 Lenzen bereits der älteste Akteur. Von den neun Neuzugängen ist niemand über 23 Jahre alt, so dass die Verjüngungskur auf jeden Fall schon mal vollzogen ist.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zusätzlich bestand dringend Handlungsbedarf in der Defensivabteilung. „Wir haben zuletzt einfach viel zu viele Gegentreffer kassiert“, blickt Siegfried Adamietz auf die vergangene Spielzeit zurück und fügt hinzu: „Wir müssen versuchen, über die Defensive unsere Spiele zu gewinnen.“

Viele Neuzugänge bedeuten aber natürlich auch eine Menge Arbeit für Trainer Harald Diekmann. „Die vielen neuen Spieler müssen sich natürlich erst aneinander gewöhnen, aber dafür haben wir ja genügend Vorbereitungsspiele vereinbart“, gibt sich der Übungsleiter zuversichtlich, dass er zum Punktspielauftakt am 6. August beim TuS Eversten eine schlagkräftige Mannschaft aufbieten kann.

Früh in die sichere Zone

Damit wäre aber auch schon das Problem der vergangenen beiden Jahre angesprochen. Nach jeweils schlechtem Saisonauftakt krebsten die Esenshammer lange in den unteren Tabellenregionen herum und kletterten erst im Endspurt in die sichere Zone. „Wir hoffen, dass wir uns diesmal früh im oberen Drittel der Tabelle wiederfinden“, sagt Siegfried Adamietz.

Das wird auch nötig sein, um die gesteckten Ziele zu erreichen. „Wir wollen einen der ersten fünf Plätze erreichen und zudem vor dem SV Brake landen“, wobei der Spartenleiter Letzteres nicht als Kampfansage an die Kreisstädter verstanden wissen möchte.

Gute Ansätze waren dabei bereits zum Ende der vergangenen Saison durchaus erkennbar. Darauf will Harald Diekmann aufbauen. An seine Neuzugänge richtete Siegfried Adamietz bei der Vorstellung jedenfalls schon zuversichtliche Worte: „Das kann bei uns in Esenshamm richtig viel Spaß machen.“

Kevin Lanzendörfer (Hammer SSV), Max Schümann, Ennio Pezzolla (beide FC Bremerhaven), Kevin Kolbe (TSV Abbehausen, A-Jugend), Marcel Rattay (TSV Abbehausen), Tammo Buttelmann, Luiz Bos (beide SV Brake, A-Jugend), Patrick Lahrmann (SV Brake), Daniel Bremer (AT Rodenkirchen)

Christopher Schmidt, Michael Specka (beide Ziel unbekannt), Andreas Cichon (Blumenthaler SV), Normen Hartmann (SV Brake), Slawomir Sojka (TSV Imsum), Nils-Haitze Osinga (Umzug nach Osterholz), Lars Zimmermann (ESV Nordenham), Mario Gagelmann (OSC Bremerhaven)

Patrick Lahrmann, Christoph Borzyszkowski, Christian Tannert, Catalin Cotarcea, Marcel Göddert, Neel Martens, Norman Preuß, Daniel Köhler, Mohamed Sulayman, Manuel Müller, Bünyamin Kapakli, Thorsten Rohde, Kevin Lanzendörfer, Max Schümann, Ennio Pezzolla, Kevin Kolbe, Marcel Rattay, Tammo Buttelmann, Luiz Bos, Patrick Lahrmann, Daniel Bremer

Harald Diekmann und Sascha Wachsmann (Co-Trainer)

9. Juli bei der SG Großenmeer, 14. Juli beim FC Wittmund, 16. Juli beim TSV Sievern, 24. Juli beim FC Hagen

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.