WADDENS Trotz des wechselhaften Wetters sind die Organisatoren der Waddenser Woche (WaWo) rundum zufrieden mit ihrer schon traditionellen Veranstaltungswoche. Nur die Leichtathletik-Wettbewerbe mussten wegen des anhaltenden Regens abgesagt werden. Dafür können sich die Waddenser aber – sofern das Wetter mitspielt - am Donnerstag, 19. Juli, ab 16 Uhr auf dem Sportplatz in der Leichtathletik messen.

Gewohnt umfangreich fiel die Waddenser Woche der Dorfgemeinschaft aus Turnverein und den anderen Waddenser Vereinen auch in diesem Jahr aus. Das Programm wurde von den Waddensern wieder sehr gut angenommen, findet der Turnvereins-Vorsitzende Gerold Ifsen: „Wir konnten trotz des wechselhaften Wetters alle Veranstaltung mit Ausnahme des Leichtathletik-Festes durchziehen und hatten dabei durchweg eine gute Beteiligung. Wir sind wieder sehr zufrieden“.

Den Auftakt bildete ein Flohmarkt, der mit 15 Ständen zum dritten Mal während der WaWo angeboten wurde. Am zweiten Tag der Festwoche luden die Kirchengemeinde und Pastor Klaus Braje zum plattdeutschen Gottesdienst, bevor sich am Nachmittag 40 Erwachsene und Kinder mit dem Fahrrad auf den Weg nach Feldhauserdeich machten. Dort besichtigten die Waddenser das Kunstwerk „Turmbau zu Babel“. Zurück in Waddens wartete auf die Teilnehmer im „Butjenter“ ein großes Grillbüfett.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Kaffeeklatsch mit sportlicher Bewegung“ hieß es dann beim Ü-55-Treffen. Bei Kaffee und Kuchen las Renate Hibbeler plattdeutsche Geschichten vor und anschließend versuchten sich die Teilnehmer im Luftkegeln.

Fedderwardersiel war das Ziel der Inliner-Tour am vergangenen Mittwoch. Gleichzeitig absolvierten die Nordic-Walking-Freunde fünf und sieben Kilometer lange Laufstrecken rund um Waddens. Wieder im Ziel konnten die Sportler sich mit Säften und Obst wieder stärken.

Auch Schleuderball-Punktspiele gehörten wieder zur Waddenser Woche 2012. 60 Zuschauer verfolgten, wie die Mannschaft Waddens II mit 1:3 gegen Schweiburg II verlor. Einen 5:0 Sieg fuhr hingegen die Mannschaft Waddens I gegen den TV Oldenbrok ein. Mit einem Blumenstrauß wurde dabei Olaf Keiser geehrt, der sein 200. Schleuderballspiel für den TV Waddens absolvierte.

Am Sonnabend ging es beim Fußball- und Volleyballturnier sportlich weiter. Das Fußball-Turnier gewann die Mannschaft der TSG Burhave. Und unter den fünf Volleyballmannschaften konnte sich die Trimm-Dich-Sparte des Waddenser Turnverein durchsetzen. Die „Trimmies“ hatten auch zu dem Volleyball-Turnier eingeladen.

Mit mehreren Spielen wateten die Organisatoren zum Abschluss des sportlichen Teils der Waddenser Woche beim „Spiel ohne Grenzen“. Die drei Altersgruppen (Kinder, Jugendliche und Erwachsene) mussten verschiedene Geschicklichkeitsspiele und Denksportaufgaben lösen. Die Erwachsenen mussten auch Schätzen, wie viele Flaschen sich in einem Korb befanden, Ringe von einem Fahrrad aus durchstechen, Papierflieger basteln und anschließend möglichst weit fliegen lassen.

An fünf Tagen flog in Waddens auch wieder beim Luftkegeln eifrig die Kugel auf der Terrasse des „Butjenters“. Bei den Kindern gewann Henrike Hansing vor Eske Stoffers. Bei den Erwachsenen setzte sich im Stechen Kosta Poustourlis vor Klaus Hoffmann und Gerold Ifsen durch.

Den musikalischen Schlussakkord der WaWo setzte am Sonntag Thomas Scheiken aus Ganderkesee mit einem Gitarrenkonzert in der Waddenser Kirche. Er spielte vor über 30 Zuhörern Spirituals und Blues.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.