+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Politiker aus dem Nordwesten
Möller wird Staatssekretärin – Dürr soll FDP-Fraktion führen

Brake Die in der Kreisliga III spielenden Fußballer des SV Brake II haben gleich im ersten Spiel der Rückrunde einen herben Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Trainer Stefan Franz kam am Freitagabend im Heimspiel gegen den FSV Westerstede nicht über ein 2:2 (0:1) hinaus. Mit sechs Punkten bleiben die Braker Tabellenletzter

„Das war zu wenig“, sagte Franz und gab zu, dass er den Glauben an den Klassenerhalt schon verloren hat. „Wir müssen den Rest der Saison vernünftig abwickeln und für die neue Saison eine gute Mannschaft formen.“ Er selbst höre als Trainer nach dieser Saison auf. „Ich mache nicht weiter.“ Sein Nachfolger stehe allerdings noch nicht fest.

Am Freitag habe man von Anfang an sehen können, dass zwei Teams aus dem unteren Drittel gegeneinander spielen, sagte Franz. „Das war kein gutes Spiel.“ Westerstede habe sehr tief gestanden, seiner Mannschaft sei nichts Zwingendes gelungen. Zu allem Überfluss musste sie von der 5. Minute an einem Rückstand hinterherlaufen. Westerstedes Lennart Finke hatte nach einer Standardsituation getroffen. „Da haben wir nicht aufgepasst“, sagte Franz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Unmittelbar vor dem Seitenwechsel kassierten die Braker den nächsten Tiefschlag. Ozan Akgül sah die Rote Karte,

In Unterzahl machten die Braker ein starkes Spiel. „Die Mannschaft hat eine klasse Moral bewiesen“, sagte Franz. In der 72. Minute glich Tim Oberegger mit einem laut Franz berechtigten Foulelfmeter aus. „Anschließend waren wir drauf und dran, das 2:1 zu schießen“, sagte der Coach. Aber Westerstedes Michel Piepers bestrafte eine Braker Unaufmerksamkeit mit dem erneuten Führungstreffer für die Gäste(79.).

Doch Brake steckte nicht auf. Das zahlte sich aus. Dustin Vortmann nutzte in der 90. Minute eine schöne Vorarbeit von Francis Lienau zum 2:2. Mehr war nicht drin. Und so blieb Franz nur eine Erkenntnis: „Mit elf Spielern hätten wir Westerstede geschlagen.“

Tore: 0:1 Finke (5.), 1:1 Oberegger (72., Foulelfmeter), 1:2 Piepers (79.), 2:2 Vortmann (90.).

Rote Karte: Akgül (42./SV Brake).

SV Brake: Horstmann - Martin (21. Akgül), Scholz, Thomas (61. Ramos), Mau, Lampe (71. Lienau), Vortmann, Bahlmann, Oberegger, Toeremen.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.