Nordenham Knapper hätte es nicht ausgehen können. Mit 2:3 verloren die Oberschüler das Neunmeterschießen im Finale des niedersächsischen Floorball-Cups der Jahrgänge 2004/2005. Dass die Mannschaft trotzdem am Bundesfinale teilnehmen darf, das im Juni in Berlin ausgetragen wird, ist aber mehr als ein Trostpflaster.

Das Finale in der Sporthalle Mitte war der Höhepunkt des Turniers. Hier die Großstadt-Schüler der International School Hannover, einer englischsprachigen Eliteschule für Diplomatenkinder und Kaufleute, in der Floorball im Sportunterricht ganz groß geschrieben wird. Dort die Kleinstadt-Kinder der Nordenhamer Oberschule 1, die Floorball lediglich als Arbeitsgemeinschaft gewählt haben. Trotzdem war bei den Gastgebern keine Spur von Nervosität oder gar Angst zu spüren. Dazu gab es auch keinen Grund. In der Vorrunde hatten sie das Team aus der Landeshauptstadt mit 3:2 geschlagen.

Und so ging’ mit Volldampf ins Finale. Vier Spieler auf dem Feld, zwei Mädchen, zwei Jungen. Bei jeder Unterbrechung durch den Schiedsrichter wurde im fliegenden Wechsel das komplette Team ausgetauscht, denn das an Hallenhockey erinnernde Floorballspiel ist ein sehr schnelles, extrem schweißtreibendes Spiel. Die vollen zwölf Minuten Spielzeit durchzuhalten, ist schier unmöglich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die drei OBS-Trainer Sebastian Erstling sowie Christine Ohmann und Daniel Hein hatten ihre Spieler deshalb in drei Blöcke aufgeteilt. Die Taktik schien aufzugehen: Nach fünf Minuten erzielten die Nordenhamer das erste Tor gegen die Hannoveraner. Die allerdings konterten schon 45 Sekunden später. Pech. Bei Abpfiff dann stand es 2:2.

Weitere fünf Minuten Spielzeit wurden angesetzt. Die Nordenhamer wirkten hier zwar wesentlich selbstsicherer, besonders Canel Kahveci. Doch insgesamt agierten sie doch zu zögerlich. Dem 0:0 folgte nun ein Neunmeterschießen. Sebastian Erstling machte dicke Backen: Dies sei beim Training nie geübt worden. „Warum prusten Sie. Wir rennen, nicht Sie“, raunte ihm eine Schülerin zu. „Ich bin trotzdem fix und fertig“, gab er zu. Das Trainingsmanko sollte nun tatsächlich den Ausschlag geben: Von den je fünf Schüssen aufs Tor trafen die Hannoveraner dreimal, die Nordenhamer nur zweimal.

Die drei anderen Mannschaften aus Ottersberg, Buxtehude und Bockhorn hatten schon in der Vorrunde das Nachsehen. Die Nordenhamer gewannen alle Vorrundenspiele mit größtenteils sehr eindeutigen Ergebnissen. Schon frühzeitig konnte Coach Sebastian Erstling feststellen: „Wir sind auf jeden Fall im Endspiel. Komme, was wolle.“ So war es dann auch.

In der Mannschaft der Oberschule 1 spielten mit: Jana Schmidt, Kim Wache, Carolin Lange, Madita Hoppe, Anna-Marie Harbers, Sina Wilke, Ceaer Karaboyun, Connor Emmert, Enes Celin, Canel Kahveci, Jel Funk und Lance Vorwerk.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.