Feldhausen Vor zwei Jahren waren sie sehr nahe dran: nur 0,04 Sekunden fehlten zum Sieg. Diesmal hat es geklappt. Mit der Bestzeit in beiden Wertungsdurchgängen sicherte sich der Bowlingclub Pin Tits mit Fahrer Nils Schirmer den Sieg beim Feldhauser Seifenkistenrennen. Die fünfte Auflage des zweitägigen Spektakels am Samstag und Sonntag an der als Rennstrecke dienenden Feldhauser Deichdrift lockte erneut einigen Tausend Besucher an.

Fast 30 Seifenkisten der Marke Eigenbau gingen in drei Klassen an den Start. In der Fun-Klasse, in der Kinder und Erwachsene gemeinsam starteten, ging es nicht nur ums Tempo, sondern auch darum, wer die originellste Seifenkiste auf die Piste brachte.

Die Wahl der Bewertungskommission fiel auf das Werk des Trabby-Teams, dessen Nachbau des legendären DDR-Autos mit einigen technischen Raffinessen wie Licht und Motorsound ausgestattet war. Auf den nächsten Plätzen folgten das Einhorn-Fahrzeug, der Bus und das futuristische Fahrzeug der Ghostbusters.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf der mit Heuballen und Schutzplanken gesicherten Rennstrecke fand Pin-Tits-Fahrer Nils Schirmer die Ideallinie durch den Slalomparcours. Er hatte schon im Qualifizierungsrennen, das über die Startreihenfolge entschied, die Bestzeit gefahren.

Den 2. Platz sicherte sich das Team 60plus, das diese Platzierung auch in beiden Wertungsdurchgängen erreichte. Das Havana-Team, Sieger der vergangenen drei Jahre, hatte mit Reifenproblemen zu kämpfen und musste sich diesmal mit den 3. Rang begnügen.

Vierter wurde Hans-Georg Wiemken gefolgt vom Team der Tourismus-Servicegesellschaft Butjadingen (TSB), für die wieder Geschäftsführer Robert Kowitz am Steuer saß.

Auf den weiteren Rängen ab Platz 6 folgten Thomas Welling (Sieger des 1. Feldhauser Seifenkistenrennens), die Flaschenkinder, die Badgirls, das Team Werner, die Ghostbusters, Team Flower Power und Ralf Flottmann.

Bei den Kindern siegten die Tischlerei Janßen mit Fahrer Niklas vor dem Team Werner und einem weiteren von Analena gesteuerten Boliden der Tischlerei Janßen. Auf den weiteren Plätzen landeten die Teams Blaufuchs, Glitzer Flitzer und Rennstall König.

Ein Rennen wurde auch in der Fun-Klasse ausgetragen. Es gewannen die Ghostbusters vor der Fun-Wanne und der Strandkiste. Das Trabby-Team landete auf dem 4. Rang, gefolgt von den Funkisten der Teams Flower Power, Flash Radio, Werner und Pin Tits.

Beste Stimmung herrschte bereits Samstagnachmittag am Feldhauser Deich. Dafür sorgten nicht nur die Qualifikationsrennen, sondern besonders die abendliche Aftershowparty mit DJ Matthias. Dabei wurde nicht nur kräftige „Benzin getankt“, sondern auch getanzt.

Sehr viele Besucher lockte auch der von der NWZ gesponserte Frühschoppen Sonntagmorgen an, bei dem der Shantychor Butjenter Blinkfüer mit seinen Liedern und Döntes die Gäste begeisterte. Zwischen den Rennen am Sonntagnachmittag gab die Jader Linedancegruppe White Horses Kostproben ihres Könnens.

Johann Evers, Sprecher der Dorfgemeinschaft Feldhausen und damit des Veranstalters, zog einer überaus positive Bilanz des 5. Feldhauser Seifenkistenrennens. Nach zwei kleinen Unfällen am Samstag („Übermut tut selten gut“) habe es am Sonntag trotz der Vielzahl der Fahrten keine Verletzten gegeben.

Besonders freute sich Johann Evers über die große Besucherschar, die die größte in der bisherigen Geschichte des wohl größten Seifenkistenrennens in Norddeutschland gewesen sein dürfte.

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.