NORDENHAM Die Motivation, in der nächsten Bezirkspokal-Runde gegen den SV Brake antreten zu dürfen, hat für die Fußballer des 1. FC Nordenham nicht ausgereicht. Gegen den Bezirksligisten TuS Heidkrug unterlagen sie mit 2:5 (0:1), hielten aber lange Zeit hervorragend mit. Die Entscheidung fiel erst kurz vor und kurz nach dem Seitenwechsel, als der Favorit seinen vorentscheidenden 3:0-Vorsprung herausspielte.

Dabei hätten die Nordenhamer zu dieser Zeit längst führen können, wenn nicht sogar müssen. Dominik Juhrs rannte in der 17. Spielminute allein auf Gästekeeper David Lohmann zu, schob den Ball aber um Zentimeter vorbei.

Den Vogel schoss aber Steffen Theurich ab. Nach einer fabelhaften Vorarbeit von Fabian Strauss brachte es der Flügelflitzer fertig, aus drei Metern die Kugel neben das Tor zu setzen (35.). Wie eine alte Fußballerweisheit besagt, sollten sich diese vergebenen Chancen rächen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff versenkte Andreas Lorer für die spielerisch überlegenen Gäste einen keineswegs unhaltbaren Schuss zur Heidkruger Führung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Seitenwechsel stellte der Bezirksligist mit zwei schnellen Treffern die Weichen endgültig auf Sieg. Besonders ärgerlich für FCN-Trainer Sven Schmikale war eine Szene aus der 72. Spielminute. Routinier Ralf Faulhaber fädelte im Strafraum bei Julian Lutz ein und die Folge war ein Elfmeter und ein Platzverweis für den Nordenhamer Verteidiger. Damit fehlt Lutz beim Punktspielauftakt gegen RW Sande, der auf diesen Sonnabend um 17 Uhr vorverlegt wurde.

„Wir haben zu Beginn des zweiten Abschnitts etwas den Faden verloren“, begründete Schmikale das Pokalaus.

FCN: Albers; Lutz, Yassin (74. Coban), F.  Lachnitt, Eilers, Schindler (69. Ibrahim), Theurich, Strauß (56. Pütz), Hülsmann, J. Lachnitt, Juhrs.

Tore: 0:1 Lorer (44.), 0:2 P.  Klenke (49.), 0:3 Lorer (59.), 0:4 P.  Klenke (72., Foulelfmeter), 1:4 Juhrs (84.), 2:4 Theurich (89.), 2:5 Lorer (90.+2).

Rote Karte für Lutz (72., FCN, Notbremse).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.