Nordenham Die Kreisliga-Fußballer des 1. FC Nordenham kratzen an der Tabellenführung: Mit 3:1(1:1) setzte sich das Team von Trainer Rainer Hotopp am Sonntag daheim gegen den FC Nordsee Hooksiel durch. Bei einem Sieg mit mehr als fünf Toren hätte Nordenham RW Sande als Spitzenreiter abgelöst. Hotopp ließ diese Tatsache allerdings kalt: „Entscheidend ist doch nur, wer am letzten Spieltag der Saison Erster ist. Alles andere sind Momentaufnahmen.“

Den Sieg gegen Hooksiel ordnete er unter der Rubrik Arbeitssieg ein: „Unser Gegner hat uns vor allem im ersten Durchgang das Leben schwer gemacht.“ Henning Fähnders (23.) schoss die Gäste sogar in Führung. Der Hooksieler Fußballobmann Andreas Cassens meinte: „Wir hätten sogar einen zweiten Treffer nachlegen können.“ Recht hatte er mit dieser Aussage. Der Nordenhamer Torhüter Christoph Müller, der sich das Gegentor aufgrund einer schwachen Faustabwehr mit ankreiden lassen muss, zeigte jedoch mit guten Reaktionen Präsenz.

Tom-Cedric Böger (31.), Ingo Weiß (52.) und Bjarne Böger (68.) sorgen mit ihren Toren für die Wende. Die Friesländer, bei denen das Trainerduo Joachim Borchers/Hauke Vollmers den zurückgetretenen Coach Sven Kaiser ersetzt, ließen sich aber nicht abschießen. „Hooksiel hatte Ecken und Kanten“, sagte Hotopp mit großem Respekt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im ersten Durchgang zündeten die Gastgeber wahrlich kein Feuerwerk ab. Es fehlte dem FCN an Bewegung und Zweikampfstärke. Zudem suchten die Nordenhamer zu selten den Abschluss.

Hotopp zürnte. „In der Halbzeitpause habe ich meiner Mannschaft deutlich gesagt, dass sie noch eine Schippe drauf legen muss.“ Das tat sie: Der FCN nahm das Heft fest in die Hand. Es wurde häufig brenzlig vor dem Tor von Hooksiel.

Daniel Brehmer traf für die Hausherren den Pfosten, ehe Weiß endlich das 2:1 gelang. Ein starke Leistung bei den Gästen bot Dennis Potinius als Chef der Abwehr. Einen Fehler leistete er sich zwar, doch Cedric Böger (44.) konnte daraus kein Kapital schlagen, indem er an Torwart Leonoard Schwigon scheiterte. Ein Abspiel zu Ingo Weiß in dieser Szene wäre ratsamer gewesen, denn der hatte das leere Tor vor sich.

Tore: 0:1 H. Fähnders (23.), 1:1 C. Böger (31.), 2:1 Weiß (52.), 3:1 B. Böger (68.)

1. FC Nordenham: Müller - M. Schwarze, Lachnitt, B. Böger, Ibrahim (75. Maas), Bremer, Weiß, C. Böger, Schindler (84. S. Ostendorf), J. Ostendorf (46. Krecker), Huelsmann,

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.