WESERMARSCH Fußball, Männer, Kreisliga IV: SG Wangerland1. FC Nordenham (Sonntag, 29. Mai, 15 Uhr; Hinspiel: 0:5). Das 0:2 nach der Pause sei wie ein Schock gewesen, lautet das Fazit der „Schadensanalyse“ nach dem 0:6-Debakel gegen den TSV Abbehausen. Nun gilt es, die beiden restlichen Spiele zu gewinnen und für einen Ausrutscher des TuS Varel vorbereitet zu sein. „Ich fordere und erwarte, dass wir die Saison vernünftig zu Ende bringen“, appelliert FCN-Trainer Sven Schmikale. Ausfallen werden Lennart Wohlrab (gesperrt), Neel Eilers (Knieverletzung) und Christopher Nickel, der sich einer Meniskusoperation unterziehen muss.

RW Tettens – TSV Abbehausen (Sonntag, 15 Uhr; Hinspiel: 1:3). Nach dem 6:0-Erfolg beim 1. FC Nordenham warnt Trainer Harald Renken davor, die Aufgabe in Tettens zu unterschätzen „Sie haben beim 2:3 gegen den Spitzenreiter TuS Varel lange Zeit harten Widerstand geleistet“, schildert der TSV-Trainer seiner Beobachtungen. Fehlen wird Urlauber Ruben Rebmann. Marco Dettmers und Adrian Dettmers sind ebenfalls nicht dabei, so dass die bewährten Kräfte aus der A-Jugend aushelfen werden.

Kreisliga V: SC OvelgönneSV Eintracht Oldenburg (Sonntag, 15 Uhr, Hinspiel: 1:5). „Wir wollen die Saison vernünftig zu Ende bringen“, erhofft sich Trainer Ralf Decker eine ansprechende Leistung, die der Neuling und Absteiger in der Rückrunde häufiger abgeliefert hat. Allerdings fehlen Michel Czerny, Malte Hilgemeyer und Hanno Kwiatkowski. Der Einsatz von Julian Klostermann und Ronny Bartels gegen den Tabellenelften, der noch nicht gerettet ist, bleibt fraglich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kreisliga VI: SpVgg BerneTV Munderloh (Sonntag, 15 Uhr; Hinspiel: 0:2). Sollte der Spitzenreiter TSV Ganderkesee gegen den SV Hicretspor Delmenhorst verlieren, hat Munderloh noch Titelchancen. Für Bernes Trainer Uwe Neese ist klar, dass die letzte Heimspielpartie in dieser Saison schwer wird. Schließlich fehlen mit Henning Diers, Björn Beilken, Alex Gerhardt, Florian Rüscher, Helge Strackerjan und Michael Kranz sechs Stammkräfte. „Wir müssen die Partie lange offen halten und bei Kontern endlich besser treffen“, so Neese.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.