+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Software-Unternehmer
John McAfee tot im Gefängnis gefunden

EINSWARDEN „Diese Niederlage ist völlig verdient, wir haben von der ersten Minute an nicht am Spielgeschehen teilgenommen“, so Thorsten Wessels, Trainer der Braker B-Juniorenfußballer nach dem Bezirksligaderby beim 1. FC Nordenham.

Mit 0:10 (0:4) hatte seine Mannschaft die Partie verloren. „Und das ist auch in der Höhe verdient“, betonte Wessels. Der FCN kombinierte sich munter durch die Braker Abwehrreihen und ging schon nach zwei Minuten durch Ömer Yagiz mit 1:0 in Führung. Die Gäste aus Brake hatten im gesamten Spiel keine nennenswerte Torchance. Mit einem Doppelschlag (10., 13.) erhöhte Kai Bathe schon nach 13 Minuten auf 3:0. Vor der Pause folgte noch ein weiterer Treffer, Basel Ibrahim schloss einen Angriff über Jan Frerichs und Yagiz zum 4:0 ab (35.).

„In der Kabine haben wir uns vorgenommen, den Sieg noch deutlicher ausfallen zu lassen", sagte FCN-Trainer Rainer Wittje. Da die Braker auch in der zweiten Halbzeit nicht ins Spiel fanden, ging dieser Plan auch voll und ganz auf. Bathe schoss nur vier Minuten nach Wiederbeginn das 5:0. Anschließend trafen Ibrahim (46.) und Frerichs (57., 68.). Sie schraubten das Ergebnis so auf 8:0 hoch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Braker ließen anschließend noch zwei weitere Tore durch Hannes Hartfil per Foulelfmeter (70.) und Gerriet Stöver (72.) zu und mussten so mit einer zweistelligen Niederlage die Heimfahrt antreten. Der FCN hingegen grüßt von Tabellenplatz eins. Nach zwei Spieltagen haben die Nordenhamer sechs Punkte und ein Torverhältnis von 18:1 – viel besser kann man nicht in eine Saison starten.

FCN: Jannik Richter; Dennis Kloppenburg, Gerriet Stöver, Niklas Hinrichs, Marvin Göttler, Hannes Hartfil, Torben Bittner, Philipp Brüning, Enes Cinko, Ömer Yagiz, Kai Bathe; Oleg Cebulski, Jan Frerichs, Matthias Osobka, Basel Ibrahim.

SVB: Tino Wessels; Stefan Borries, Eike Frerichs, Fabian Heckel, Marius Hoppe, Moritz Krahl, Eike Lampe, Tammo Machheit, Torben Mau, Martin Michailov, Fynn Osterloh; Cihat Yasar, Marvin Lasarzeski, Florian Kemna, Yusuf Bacik.

Tore: 1:0 Yagiz (2.), 2:0, 3:0 Bathe (10., 13.), 4:0 Ibrahim (35.), 5:0 Bathe (44.), 6:0 Ibrahim (46.), 7:0, 8:0 Frerichs (57., 68.), 9:0 Hartfil (70., Foulelfmeter), 10:0 Stöver (72.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.