Nordenham Die Volleyballerinnen des SV Nordenham II schließen das Jahr 2016 mit einer beeindruckenden Bilanz ab. Nach dem 3:0-Derbysieg am Wochenende gegen die eigene Erste überwintern sie mit 24 Punkten und 24:0 Sätzen als unangefochtener Tabellenführer der Bezirksklasse. Die Spielerinnen der Nordenhamer Ersten können ebenfalls ein positives Fazit ziehen. Sie bezwangen nach der Derbyniederlage immerhin noch den TuS Bloherfelde II mit 3:1 und gehen als Tabellendritter ins neue Jahr.

SV Nordenham - SV Nordenham II 0:3 (13:25, 18:25, 5:25). Die erfahrenen Spielerinnen der Zweiten überzeugten von Anfang an mit einer starken Blockarbeit und gefährlichen Angaben. Sie führten schnell klar (12:3). „Anders als im Hinspiel vor drei Wochen fehlte uns aber auch der richtige Biss“, sagte Stefan Plewka, Trainer der Ersten. Seine Mannschaft habe sich nicht auf das schnelle und variable Spiel des Favoriten einstellen können. Zwar steigerte sie sich im ersten Satz noch ein wenig, aber schon nach 17 Minuten hatte die Zweite den Durchgang eingetütet.

Der zweite Satz verlief ähnlich. Immerhin: Als die Erste schon aussichtslos zurücklag (12:24), sorgte Lyndzey Mowatt mit brandgefährlichen Angaben noch mal für ein bisschen Spannung – mehr aber auch nicht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im dritten Satz habe seine Mannschaft dann eine Glanzleistung gezeigt, meinte Knut Steinhäuser, der die Zweite trainiert. Stellspielerin Stefanie Lahrmann zog alle Register. Die Zweite spielte sich in einen Rausch, sicherte sich nach 54 Minuten auch Satz drei und beeindruckte die zahlreich erschienenen Zuschauer. Auch Steinhäuser zog den Hut vor seiner Mannschaft. „Es gab keinen Schwachpunkt.“

SVN II: Kristina Behrens, Bianca de Grave, Sandra Erden, Stefanie Lahrmann, Mareike Markwart, Sabine Meiners, Manuela Straupe, Alexandra Taylor

Zum Staunen

Die Spielerinnen der zweiten Mannschaft des SV Nordenham haben seit ihrer Rückkehr in den Punktspielbetrieb 66 Sätze gespielt – und 66 Sätze gewonnen.

SV Nordenham - TuS Bloherfelde II 3:1 (26:24, 25:19, 22:25, 25:19). Coach Plewka war im Vergleich zur ersten Partie zu Umstellungen gezwungen. Lisa Schröder und Neriman Büsing waren angeschlagen. Es sollte sich ein umkämpftes, aber auch sehr zähes Match entwickeln. „Beiden Teams fehlte der Schwung im Angriff“, meinte Plewka. Doch letztlich konnte sich der Trainer auf seine Spielerinnen verlassen – vor allem auf Lisa Schröder und Lyndzey Mowatt, die immer wieder mit ihren starken Angaben punkteten. Nach 1:40 Stunden hatte die Nordenhamer Erste ihren fünften Saisonsieg unter Dach und Fach gebracht.

SVN: Neriman Büsing, Rauschan Kloz, Maja Kramer, Miriam Mogwitz, Lyndzey Mowatt, Anna Saalbach, Lisa Schröder, Svea Schulz, Joana Walenczuk, Rebecca Willuhn

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.