Elsfleth An diesem Wochenende steigen die Handballerinnen und Handballer des Elsflether TB in den Wettbewerb um den HVN-Pokal ein. Die Frauen reisen am Sonnabend nach Surheide – die Männer einen Tag später nach Habenhausen.

Seit dieser Saison wird der Verbandspokal in einem neuen Modus ausgespielt. Weil die Attraktivität dieses Wettbewerbs enorm darunter gelitten hatte, dass die Teilnahme freiwillig war und sich nur wenige Teams anmeldeten, gibt es ab dieser Spielzeit eine Teilnahmepflicht. Alle Mannschaften bis hinunter zur Landesliga müssen antreten. Zusätzlich konnten sich noch Vereine aus unteren Spielklassen qualifizieren.

Auch während der zweiten Pokalrunde gibt es eine Neuerung: Es finden quasi zwei Pokalrunden auf einmal statt. In jeder Austragungshalle spielen vier Mannschaften. Jeweils zwei Teams spielen das Halbfinale aus – die Sieger ziehen in die nächste Runde ein, die direkt im Anschluss ausgetragen wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Elsfleths Oberliga-Frauen müssen in Surheide zunächst um 16 Uhr gegen den Landesligisten SV Aue Liebenau ran. Im Falle eines Sieges träfe der ETB um 18.30 Uhr auf den Gewinner der Partie LTS Bremerhaven (Landesliga) gegen SG Surheide/Schiffdorferdamm (Kreisliga).

In Habenhausen treffen die Männer am Sonntag in der ersten Partie um 13 Uhr auf Gastgeber ATSV II. Beide Teams spielten in der vergangenen Saison noch in der Oberliga, aber die Bremer sind im Sommer in die Verbandsliga abgestiegen.

Um 17 Uhr folgte im Falle eines Erfolges die nächste Runde gegen den Sieger des Spiels Wilhelmshavener HV II (Landesliga) gegen HSG Delmenhorst (Verbandsliga). Weil Elsfleths Trainer Ulrich Adami derzeit in Australien weilt, werden Torwart Sascha Klostermann und Konditionstrainer Carlos Ganhito die beiden Teams betreuen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.