Elsfleth Auf dem letzten Drücker haben die Oberliga-Handballerinnen des Elsflether TB am Donnerstag ihr Heimspiel gegen die SG SV Friedrichsfehn/TuS Petersfehn mit 29:28 (14:11) gewonnen. Jennifer Adami erzielte den Siegtreffer per Siebenmeter vier Sekunden vor Schluss.

Nach zwei Niederlagen in Folge kam der ETB gut ins Spiel. Torhüterin Lena von Seggern ließ nur wenige Gegentreffer zu, im Angriff gelangen schöne Spielzüge. Besonders Kreisläuferin Lena van Dreumel spielte auffällig und war kaum zu halten.

Zur Pause lagen die Gastgeberinnen mit 14:11 vorne. Auch nach dem Seitenwechsel lag eine Wende zunächst nicht in der Luft. Doch nach dem 17:12 verlor der ETB den Faden. Die SG holte auf und kam beim 22:22 erstmals zum Ausgleich. „Ich dachte, irgendwas läuft hier aus dem Ruder“, sagte Nathalie Adami, die zusammen mit Carlos Ganhito Trainer Ulrich Adami vertrat.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Es kam zunächst noch schlimmer – die Elsfletherinnen gerieten mit 24:26 in Rückstand. Auf die Hilfe Jennifer Adamis musste die Mannschaft weitestgehend verzichten: Die Top-Torschützin hatte Nackenprobleme und erwischte nicht ihren besten Tag.

Doch ihre Mitspielerinnen sprangen ein. „Es war toll anzusehen, wie sich die anderen für Jennifer eingesetzt haben“, sagte Nathalie Adami. Der ETB steckte nicht auf, lag zwischenzeitlich wieder vorne, um 30 Sekunden vor dem Ende wieder den Ausgleich zum 28:28 zu kassieren. Doch es blieb noch Zeit. Vier Sekunden vor ultimo wurde Linksaußen Franziska Sommer beim Torwurf regelwidrig gestoppt. Den fälligen Siebenmeter verwandelte Jennifer Adami sicher.

„Die Mannschaft hat nie aufgesteckt“, sagte Nathalie Adami. Neben Lena von Seggern und Lena van Dreumel wussten Janine Matschei und Charlotte Sommer mit wichtigen Treffern zu gefallen.

ETB: von Seggern - Adami (9/6), Matschei (6), L. Van Dreumel (4), S. Sommer (4), F. Van Dreumel (4), F. Sommer (1), Thümler (1), Breipohl, Wiese.

Stationen: 5:2 (9.), 10:6 (18.), 13:8 (27.), 14:11 (30.), 17:12 (37.), 18:16 (43.), 22:22 (49.), 24:26 (53.), 27:27 (58.), 28:27 (59.), 28:28 (60.), 29:28 (60.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.