Elsfleth Ein spannenderes Handballspiel hätten die Zuschauer sich nicht vorstellen können. Am vergangenen Sonntag trennten sich die A-Jugend-Handballer des Elsflether TB und der HSG Delmenhorst remis. Das Spiel in der Elsflether Stadthalle zwischen dem Tabellenführer der Landesliga und dem Tabellenzweiten endete 23:23 (14:14). Am kommenden Sonntag, 13 Uhr, steigt das letzte Spiel gegen Tabellenschlusslicht HSG Bützfleth/Drochtersen. Der ETB benötigt einen Punkt, um danach die Meisterschaft feiern zu können.

Männliche Jugend A

Landesliga: Elsflether TB - HSG Delmenhorst 23:23 (14:14). „Es sind Tage wie dieser, die für die viele Arbeit und Anstrengung, entschädigen“, sagte Elsfleths Trainerin Jennifer Adami. Sie war stolz auf ihre Mannschaft. Delmenhorst hatte schließlich das Hinspiel mit 25:23 gewonnen und ist mit 565 Toren die offensivstärkste Mannschaft der Liga. Der ETB hat 527 Tore geworfen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Gäste legten einen Blitzstart hin und führten mit 3:0. Den Elsflethern war die Nervosität anzumerken. Das Trainergespann Jennifer Adami/Chris Danielzik stellte die Abwehr um und spielte mit einer vorgezogenen Spitze, um den Mittelmann aus dem Spiel zu nehmen. Dem Rückstand lief der ETB aber lange hinterher. Doch nach dem 10:14 (25.) ermöglichten vier schnelle Tore und eine tolle Abwehrarbeit den Ausgleich kurz vor der Pause (14:14).

„Was nach der Pause passierte, war einfach klasse“, sagte Adami. Die tollen Elsflether Fans unterstützten ihr Team und sahen, wie sich das Spiel zu einem Krimi entwickelte. Beide Mannschaften trafen von allen Positionen, doch auch die Torhüter zeigten gute Leistungen. Benjamin Müller entschärfte viele freie Würfe. Einen derben Rückschlag musste der ETB in Minute 40 hinnehmen, als Spielmacher Bastian Rambau sich am Knie verletzte und das Spiel beenden musste.

Aber seine Teamkameraden übernahmen Verantwortung. Die Führung wechselte hin und her. Kurz vor dem Ende stand es 22:23.

Der B-Jugendliche Florian Völkers netzte mit einem spektakulären Wurf aus dem Rückraum zum verdienten 23:23 ein. Die Halle stand Kopf und feierte das Team. Das Fazit von Adami: „Das war ein tolles kämpferisches Spiel mit leichten Anlaufschwierigkeiten und einer wirklich überragenden Stimmung.“

ETB: Matthias Wagenaar, Benjamin Müller - Justus Pille (5), Jesse Wiesensee (4), Martin Wille (3), Lasse Pape (2), Dominik Padlo (2), Bastian Rambau (2), Tim Treichel (2), Florian Völkers (2), Jannes Böck (1), Keno Saust, Tjark Klostetermann

WEibliche Jugend A

Verbandsliga Nord: Elsflether TB - HV Lüneburg 21:21 (14:14). Weil Lüneburg das Hinspiel in Elsfleth verletzungsbedingt kurzfristig abgesagt hatte, erhielt der ETB erneut Heimrecht. Der HVL reiste mit sieben Spielerinnen, aber bei den Gastgeberinnen lief nicht alles rund. Sie stellten zwar eine starke, aggressive und faire Abwehr, leisteten sich aber viele Fehler im Angriff und vergaben klare Chancen. Laut Trainer Sascha Klostermann ließen die Schiedsrichter zu viel durchgehen. Die Elsfletherinnen seien ein paar Mal in der Luft gefoult, aber das sei nicht geahndet worden. „Das ist sehr gefährlich, aber trotz mehrerer Hinweise blieben die Schiris bei ihrer Linie“, sagte Klostermann.

Der ETB konnte sich indes auf seine glänzenden Torhüterinnen verlassen. Auch Fenna van Dreumel spielte stark. Am Sonnabend will der ETB gegen Werder Bremen die 29:30-Hinspielpleite wettmachen.

ETB: Rieke Cordes, Anika Driesner - Fenna van Dreumel (9/3), Charlotte Sommer (5), Laura Wolf (3), Talea Lösekann (1), Henrike Thümler (1), Kim Schweneker (1), Marieke Knutzen-Lohmann (1), Rieke Wiese

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.